Zarengold: Moskau –Wladiwostok Von Moskau zum Baikalsee und weiter nach Wladiwostok (2022)

16-tägige Sonderzugreise von Moskau nach Wladiwostok 

Das macht diese Reise einzigartig:
* Fahrt auf der historischen Transsib-Trasse quer durch Russland
* Clevere Mischung von Reisen im komfortablem Zarengold-Sonderzug auf der längsten Bahnstrecke der Welt und zahlreichen Besichtigungen zwischen Moskau und Wladiwostok
* Burjatien: Erlebnis einer unbekannten Kultur in Ulan Ude
* Vielfalt fernöstlicher Kulturen in Chabarowsk am Amur
* Schiffsausflug in Russlands größtem Pazifik-Hafen in Wladiwostok 

Verlauf
 
1. Tag Flug nach nach Moskau
Es geht los: Mit einer Linienmaschine fliegen Sie ins majestätische Moskau. Hier werden Sie von Ihrer freundlichen Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet. Am Abend nehmen Sie am Begrüßungs-Dinner teil, bei dem Ihnen Ihre Reiseleitung vorgestellt wird. Auf Wunsch erleben Sie bei unserer Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Dann bummeln Sie mit Ihrer Reiseleitung über den berühmten Roten Platz. Eine Metrofahrt mit Besichtigung zweier besonders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm (Ausflugspaket). Anschließend erwartet Sie Ihr behagliches Zimmer im Komfort-Hotel. Als Gast der Bolschoi-Kategorien IV und V übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel – schlafen Sie gut! (A)

2. Tag Stadtrundfahrt
Vormittags startet Ihre spannende Stadtrundfahrt mit Besichtigung des imposanten Kreml-Geländes und seiner prächtigen Kathedralen (Außenbesichtigung) aus der Zarenzeit. Sie haben auch die Möglichkeit zur Innenbesichtigung eines Gebäudes (Ausflugspaket). Abends: Abfahrt Ihres Sonderzuges und Begrüßung an Bord. Jetzt haben Sie Gelegenheit zum zwanglosen Treff im Speisewagen: Lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen – lernen Sie Ihren Sonderzug kennen! (FMA)

3. Tag Kasan
Am Vormittag erreichen Sie Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Hier erleben Sie eine Führung durch den Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe) in herrlicher Panoramalage über der Wolga, wo vieles von der unruhigen Vergangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Kosaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug weiter gen Osten. (FMA)

4. Tag Jekaterinburg
Mittags Stopp in Jekaterinburg, der historischen Hauptstadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie die 2003 errichtete Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert, und das sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Wieder an Bord, geht die Fahrt weiter durch die endlosen Steppen Westsibiriens. (FMA)

5. Tag Nowosibirsk: Stadtrundfahrt
Sie erreichen Nowosibirsk, das Herz Sibiriens, wo Sie auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Im Verlauf Ihrer kurzen Stadtrundfahrt erleben Sie die sowjetischste aller Städte Ihrer Reise, sehen das imposante Transsib-Denkmal und den gewaltigen Ob-Strom. (FMA)

6. Tag Fahrt in Richtung Irkutsk mit Wodka-Probe und Bordvorträgen
Ihr Zug, inzwischen schon lieb gewonnenes Zuhause, fährt weiter über den großen Fluss Jenissei durch Sibirien. Beim Spezialitätenessen Zarentafel beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Können. Davor können Sie bei der Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar Genuss und russische Gemütlichkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und hoffentlich reichlich Sonnenstrahlen über eindrucksvollen Berglandschaften. Genießen Sie den entspannten Tag und freuen Sie sich auf die nächste Station! (FMA)

7. Tag Irkutsk: Stadtrundfahrt
Heute fährt Ihr Zug in den Bahnhof von Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Während Ihrer Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem malerische sibirische Holzhäuser und das Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nach dem Mittagessen bietet sich Ihnen die Gelegenheit, einen Ausflug zum Freilichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien zu machen (Ausflugspaket). Hier wird Ihnen die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeutlicht. Heute Nacht logieren Sie im Hotel in Irkutsk. (FM)

8. Tag Panorama-Trasse am Baikalsee
Mit dem Bus fahren Sie heute nach Listwjanka. Von dem sibirischen Dörfchen am Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Erde, bringt Sie ein Schiff in ca. 1 Stunde (Ausflugspaket) über die tiefgründigen Wasser des Sees nach Port Baikal, wo Ihr Sonderzug bereits auf Sie wartet. Die Weiterreise führt auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisenbahn über mehrere Stunden direkt am Baikalsee entlang. An einem besonders schönen Ort legt Ihr Zug einen mehrstündigen Halt ein, damit Sie die majestätische Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders richtig genießen können. Das Abendessen nehmen Sie bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Sie übernachten heute in Ihrem Abteil im Sonderzug. (FMA)

9. Tag Ulan Ude
Ihre Fahrt führt Sie durch die wilden Bergsteppen Ostsibiriens und durch das Selenga-Tal. Nach Ankunft Ihres Sonderzuges in Ulan Ude unternehmen Sie eine spannende Stadtrundfahrt in der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Burjatien. Anschließend besuchen Sie eine Altgläubigen-Kolonie und erleben deren Sitten und Gebräuche. Am Abend erwarten Sie typisch burjatische künstlerische Darbietungen. Sie übernachten im guten Mittelklasse-Hotel bzw. als Bolschoi-Gäste im Komfort-Hotel. (FMA)

10. Tag Mönche und Jurten
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Dazan-Kloster, dem größten buddhistischen Kloster in Russland. In einer burjatischen Jurte nehmen Sie das typische Nationalgericht ein. Am Nachmittag besuchen Sie das ethnografische Freilichtmuseum, wo Sie Aufschlussreiches über das Leben der Ureinwohner der Baikalsee-Region erfahren. Am späten Abend geht es per Sonderzug gen Osten. (FMA)

11. Tag Weites Land
Heute rollt Ihr Sonderzug weiter auf der Transsibirischen Magistrale, der längsten Eisenbahnverbindung der Welt! An Bord findet heute eine Verkostung ganz besonderer Taiga-Spezialitäten statt: Beeren, Säfte und Schnaps. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Russisch-Kenntnisse aufzufrischen. (FMA)

12. Tag Weites Land
Sie queren die fruchtbaren Landschaften östlich des Baikalsees, passieren in Tschita die Gabelung zur Transmandschurischen Eisenbahn, die Abzweigung zur Baikal-Amur-Magistrale, die ehemalige Sträflings- und Verbanntenstadt Swobodnyj sowie Birobidschan, die Hauptstadt des Jüdischen Autonomen Distrikts. (FMA)

13. Tag Chabarowsk am Amur
Am Vormittag erreichen Sie Chabarowsk. Stadtrundfahrt und Besuch der imposanten Steiluferpromenade am Amur mit Blick auf China. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Schiffsfahrt auf dem Amur, einem Fluss, der zu einem Teil die Grenze zwischen China und Russland bestimmt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug in Richtung Wladiwostok ab. (FMA)

14. Tag Wladiwostok
Am Morgen erreichen Sie Wladiwostok, wo Sie auf einer Stadtrundfahrt u. a. das U-Boot-Museum und den fotogenen Bahnhof mit dem Gründungsdenkmal der Transsib besichtigen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung – wie wäre es mit einem Besuch der Festung Alexanders des Seligen oder auch im Botanischen Garten? (FMA)

15. Tag Wladiwostok
Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, die Pazifik-Metropole in Eigenregie zu erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel das Museum der Pazifik-Flotte, den unterirdischen Bunker des KGB oder Wladiwostoks einzige Käserei. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug per Schiff im größten Fernosthafen Russlands. (FMA)

16. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. (F)



Bild für

In den komfortablen Wagen des Zarengold-Sonderzuges auf der historischen Transsib-Strecke von Moskau bis nach Wladiwostok – das ist eine Rarität! Auf unserer neuen Reise-Variante haben Sie die Gelegenheit, auf bequemste Weise transkontinental durch das größte Land der Welt von Moskau bis ans Pazifische Meer zu rollen. Wenn Sie bereits mit dem Zarengold-Sonderzug zwischen Moskau und Peking unterwegs waren, bedeutet das: Auf dieser Reise erwarten Sie ganze 3.646 Kilometer Transsib, die Sie noch nicht kennen! Ihr Sonderzug ermöglicht Ihnen die komfortabelste und sicherste Art des Reisens auf dieser faszinierenden Bahn-Legende.

 Leistungen:

  • Flüge Frankfurt – Moskau und Wladiwostok – Moskau – Frankfurt in der Economy Class
  • Fahrt mit garantierter Unterbringung in gebuchter Kategorie im Sonderzug
  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Moskau bzw. in den Bolschoi-Kategorien im ✩✩✩✩✩-Hotel
  • 1 Übernachtung in Irkutsk im Mittelklasse-Hotel (einfach, aber sehr zentral und gut gelegen) bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer höheren Zimmerkategorie dieses Hotels
  • 1 Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in Ulan Ude bzw. in den Bolschoi-Kategorien im Komfort-Hotel
  • 2 Übernachtungen im stilvollen Mittelklasse-Hotel in Wladiwostok bzw. in den Bolschoi-Kategorien im ✩✩✩✩✩-Hotel
  • Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung, maximale Gruppengröße: 26 Gäste bzw. 12 Gäste in den Kategorien Bolschoi/Bolschoi Platinum
  • Ständige landeserfahrene deutsche Chefreiseleitung
  • Örtliche Reiseleitungen
  • Sämtliche Transfers/Busfahrten im Zielgebiet
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Arzt an Bord
  • Duschgelegenheit an Bord
  • Gepäckträger-Service an allen Bahnhöfen
  • Fahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee-Ufer mit Fotostopps
  • Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks
  • Spannende Kurzvorträge zur Transsib sowie zu Geografie und Geschichte (Verbannungssystem, Winter in Russland, Kosaken und Tataren etc.)
  • Pro gebuchtes Zimmer ein Landeskunde-Band, ein Transsib-Handbuch und eine Broschüre Russland verstehen mit aktuellen Insider-Informationen


Nicht Enthalten
* Visum-Gebühr Russland: 87 € (Stand April 2021)
* Ausflugspakete
* Trinkgelder

Reisepapiere
* Reisepass und Visa erforderlich.
* Keine Impfungen vorgeschrieben.

Mindestteilnehmer: 120

Bitte wählen Sie einen Termin aus: