Train Jaune (Pyrenäenmetro) Bahnreisen

Leider wird die Pyrenäenmetro (oder auch Train Jaune - Gelber Zug genannt) nur sehr selten in Reisevarianten von Reiseveranstaltern eingebaut. Untenstehend finden Sie die zur Zeit buchbaren Reisen.
Abreisemonat:


In dem gewünschten Reisemonat gibt es leider keine Reisen, bitte wählen Sie einen anderen Reisemonat aus.
Gefundene Reisen: 0
Train Jaune - Pyrenäenmetro - Petit train de Cerdagne - 3 Bezeichnung für ein und dieselbe Eisenbahn. Als Schmalspurstrecke der französischen Staatsbahn SNCF stellt Sie innerhalb der südlichen Pyrenäen eine Verbindung zwischen dem Hochtal der Cerdagne Richtung Mittelmeerküste her. Ihren Ausgangspunkt nimmt die Bahn im monumentalen Grenzbahnhof La Tour de Carol Enveitg, einem Bahnhof mit insgesamt drei verschiedenen Spurweiten (Normalspur, Schmalspur und spanische Breitspur). Im Zick-Zack-Kurs erschließt sie die sonnenreiche Hochebene der Cerdagne, streift dabei die spanische exklave Llivia und folgt dem Flüsschen Tet bis zum Endbahnhof Villefranche, wo Anschluss an eine Normalspurstrecke der SNCF nach Perpignan besteht.

Als technische Besonderheit führt sie noch eine seitliche offene Stromschiene, ein Gefahrenpunkt in allen Bahnhöfen und auf freier Strecke. Besonders spektakulär ist die Überquerung der Gisclard-Hängebrücke und der mächtigen Pont Sejourne.

Zweifellos ist der train jaune, der gelbe Zug, die schönste Bahn in den Pyrenäen und eine Fahrt mit ihr unbedingt zu empfehlen. Einige Züge führen in den Sommermonaten sogar offene Panoramawagen. 

     


Bilder:
Zugbild: Train Jaune (Pyrenäenmetro) - Bild 1 Zugbild: Train Jaune (Pyrenäenmetro) - Bild 2 Zugbild: Train Jaune (Pyrenäenmetro) - Bild 3