Reise Suche

Karwendelbahn Bahnreisen

Leider konnten wir keine Reiseangebote für Ihre Suche finden
Keine Ergebnisse gefunden
Die Karwendelbahn wurde in den Jahren 1910 bis 1912 als erste nach heutigem Standard elektrifizierte Vollspurbahn (Einphasen-Wechselstrom mit 15.000 V und 16 2/3 Hz) erbaut. Es ist eine sehr steigungs- (bis zu 36 Promille Steigung) und kurvenreiche Bahn mit ungewöhnlich vielen Kunstbauwerken (Brücken, Tunnels; allen voran die Schloßbachklammbrücke zwischen Martinswand und Hochzirl).
 
 Sie zweigt in Innsbruck Westbahnhof von der Arlbergbahn bzw dern Teilstück „Tiroler Oberlandbahn“ ab, um bereits nach dem Bahnhof Hötting in eine Steilstrecke überzugehen. Erst ab Reith, wo die Höhe des Seefelder Plateaus erreicht ist, wird die Gegend lieblicher und die Steckenführung leichter und schneller.