AKE-Rheingold Bahnreisen

 

Abreisemonat:
Gefundene Reisen: 96
   nächste Seite nächste Seite
Titel Ab/Bis nach Terminen sortieren Preis
Rund um den Kölner Dom
Rund um den Kölner Dom Rundfahrt im 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234286
Köln Hbf
04.04.2020 - 04.04.2020
05.04.2020 - 05.04.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 15,-

zur Reise
Rund um Berlin
Rund um Berlin Schnupperfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 1. Mai 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234293
Berlin-Ostbahnhof
01.05.2020 - 01.05.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 39,-

zur Reise
Rund um Berlin
Rund um Berlin Schnupperfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 16. Oktober 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-237276
Berlin-Ostbahnhof
16.10.2020 - 16.10.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 39,-

zur Reise
Abendgenuss am Rhein
Abendgenuss am Rhein Sommerliche Abendstunden im Rheintal mit Dinner auf Schienen 10. Juni 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234285
Köln Hbf
10.06.2020 - 10.06.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 69,-

zur Reise
Moselromantik in Trier
Moselromantik in Trier Das Moseltal mit dem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD erleben 4. Juni 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234267
Bielefeld Hbf, Gütersloh Hbf, Rheda-Wiedenbrück, Ahlen, Hamm (Westf.), Unna, Schwerte, Hagen Hbf, Wuppertal Hbf, Solingen Hbf, Opladen, Köln Hbf
04.06.2020 - 04.06.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 79,-

zur Reise
Moselromantik in Cochem
Moselromantik in Cochem Das Moseltal mit dem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD erleben 20. August 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234274
Münster (Westf.) Hbf, Haltern am See, Marl-Sinsen, Recklinghausen Hbf, Wanne-Eickel Hbf, Gelsenkirchen Hbf, Essen Hbf, Oberhausen Hbf, Duisburg Hbf, Düsseldorf Hbf, Leverkusen-Mitte, Köln Hbf
20.08.2020 - 20.08.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 79,-

zur Reise
Brohl und Andernach
Brohl und Andernach Tagesfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 25. April 2020
Züge: Brohltalbahn
Dampfsonderzug
Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234290
Dortmund Hbf, Bochum Hbf, Essen Hbf, Duisburg Hbf, Düsseldorf Hbf, Solingen Hbf, Leverkusen-Schlebusch, Köln Hbf
25.04.2020 - 25.04.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 79,-

zur Reise
Brohl und Andernach
Brohl und Andernach Tagesfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 6. August 2020
Züge: Brohltalbahn
Dampfsonderzug
Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234325
Düsseldorf Hbf, Neuss Hbf, Mönchengladbach Hbf, Geilenkirchen, Herzogenrath, Aachen Hbf, Stolberg (Rheinl.) Hbf, Eschweiler Hbf, Düren, Köln Hbf
06.08.2020 - 06.08.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 79,-

zur Reise
Rheinromantik auf Schienen
Rheinromantik auf Schienen Tagesfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 3. Juni 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234265
Münster (Westf.) Hbf, Haltern am See, Marl-Sinsen, Recklinghausen Hbf, Wanne-Eickel Hbf, Gelsenkirchen Hbf, Essen Hbf, Oberhausen Hbf, Duisburg Hbf, Düsseldorf Hbf, Leverkusen-Mitte, Köln Hbf
03.06.2020 - 03.06.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 89,-

zur Reise
Rheinromantik auf Schienen
Rheinromantik auf Schienen Tagesfahrt mit dem AKE-RHEINGOLD 22. Juli 2020
Züge: Sonderzug
AKE-Rheingold
Reise-Nr: 68-234270
Krefeld Hbf, Viersen, Mönchengladbach Hbf, Erkelenz, Geilenkirchen, Herzogenrath, Aachen Hbf, Stolberg (Rheinl.) Hbf, Eschweiler Hbf, Düren, Köln Hbf
22.07.2020 - 22.07.2020
Dauer: 1 Tag
ab € 89,-

zur Reise
   nächste Seite nächste Seite

1) Rotbeige Abteil - und Großraumwagen werden zusammen mit passenden Speisewagen und dem Panoramawagen (Domecar) unter der Bezeichnung "AKE-Rheingold" eingesetzt:
Zu den Reisen mit diesem Zug

2) Die blaubeigen Rheingoldwagen der Vor- und Nachkriegsbauart werden unter dem Begriff Rheingold vermarktet.
Zu den Reisen mit diesem Zug

3) Sind auch die blaubeigen Wagen aus den 60er Jahren am Zug, meist auch die passenden Speisewagen und ein blaubeiger Panoramawagen (Domecar) wird er auch unter "Rheingold-Comfort-Express" angeboten.
Zu den Reisen mit diesem Zug

Unter dem Begriff TransEuropExpress Rheingold verkehrt zur Zeit kein Zug, da die Namensrechte die DB innehat - aber kein Wagenmaterial dazu.



Der Fernschnellzug Rheingold – Luxuszug der alten Reichsbahn  
Der Sage nach glänzt aus den Fluten bei Worms das „Rheingold“ herauf. Der verschwundene Schatz stand Pate für einen Zugnamen, dessen Glanz bis heute strahlt – nur wenige Züge erreichten vergleichbaren Ruhm! Zwischen 1928 und 1939 rollte der Rheingold der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG) auf 819 Kilometern von Hoek van Holland an der Nordsee bis zu den Alpen in das schweizerische Basel und in den Sommermonaten gar weiter bis Luzern am Vierwaldstättersee. Mit einem bis dato nicht gekannten Maß an Komfort und Bewegungsfreiheit zog das Flaggschiff in nur 12 Stunden seine Bahn zwischen Holland und der Schweiz.

Vom Fernschnellzug zum TransEuropExpress
Nach dem Krieg nahm die Deutsche Bundesbahn im Mai 1951 den Verkehr zwischen Holland und der Schweiz wieder auf. Modernisierte Schnellzugwagen bildeten nun das Rückgrat der internationalen Verbindung, die als Fernschnellzug klassifiziert war. Schnell wurde der Wunsch nach neu konstruierten Wagen laut und bereits 1962 gelang der Deutschen Bundesbahn ein Meilenstein in der Eisenbahngeschichte. Der „Rheingold“ bestand jetzt ausschließlich aus Wagen der 1. Klasse, bot erneut ebenso großzügige Platz- wie Komfortverhältnisse und setzte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h (später 200 km/h) neue internationale Maßstäbe. Klimatisierte Großraumwagen mit dreh- und verstellbaren Sitzen, große wärmereflektierende Doppelscheiben, Abteilauskleidungen mit Edelholzfurnier – die Wirtschaftswunderära hatte Einzug im Bahnverkehr gehalten. Ab 1965 wurde der Zug zum TransEuropExpress (TEE) klassifiziert. Fortan, bis zu seiner endgültigen Einstellung im Mai 1987, war neben der 1.-Klasse-Fahrkarte auch ein TEE-Zuschlag zu zahlen. Seit 1987 erscheint der „Rheingold“ nun nicht mehr im Kursbuch.

Wagenreihung
Hier möchten wir Ihnen die Lok und die verschiedenen Wagen kurz vorstellen:

Abteilwagen
Die exklusiven Abteilwagen sind gleichermaßen gemütlich wie stilvoll ausgestattet. Ein Wagen verfügt über großräumige 6er Abteile, die in der Regel mit 6 Personen belegt werden. Pro Paar vergeben wir entweder einen Fensterplatz und den Platz daneben oder die beiden gegenüberliegenden Plätze am Gang.

Großraumwagen
Komfortabel und kommunikativ reisen Sie im Großraumwagen, der über Einzelplätze mit Fenster verfügt (ideal für Einzelpersonen) und Zweierplätze, ideal für Paare, mit einem Fenster- und einem Gangplatz. Bei den Reisen nach Italien kann der Großraumwagen aus technischen Gründen nicht mitgeführt werden.

Speisewagen
Zwei Speisewagen der DB und ein AKE-eigener Speisewagen stehen zur gastronomischen Betreuung bereit. Bereits seit 2002 gehört ein Speisewagen (Bauart ARmh 217) mit 48 Sitzplätzen und ein Vollspeisewagen Bauart WRmh 132.0 mit 42 Sitzplätzen zum betriebsfähigen Bestand der DB-Nostalgiereisen.

Die AKE-Eisenbahntouristik betreibt seit 2006 einen eigenen Vollspeisewagen der Bauart WRmz135 mit 42 Sitzplätzen.

Der Speisewagen der AKE-Eisenbahntouristik
In unserem rollenden Restaurant servieren wir Ihnen frisch zubereitete Speisen und gepflegte Getränke. Egal ob zum Frühstück, zur Mittagszeit, zum Kaffee oder zum Abendessen – wir halten zu jeder Tageszeit ein frisches Angebot bereit.Bis zu 42 Personen haben in diesem vollwertigen Speisewagen Platz. Dabei genießen Sie ein Flair vergangener Zeiten, welches heute seinesgleichen sucht. Eleganz und ein erstklassiges Ambiente bilden in unserem einmaligen Restaurant eine Symbiose.

"Rheingold-Club"-Wagen
Aus dem „Rheingold“ der Generation 1983 wurde der „Rheingold-Club“-Wagen (WGmh 854) betriebsfähig hergerichtet. Dieser dient als kommunikativer Mittelpunkt der Züge, verfügt er doch über eine große Bar, 24 Sitzplätze in Club-Bestuhlung sowie ein Klavier.  Die vier Servicewagen können in nahezu allen europäischen Netzen verkehren und verfügen über insgesamt 156 Sitzplätze.

Aussichtswagen "DomeCar" ADmh
Das Juwel in unserem Zugverband ist der DomeCar, besser bekannt als Aussichts- oder Panoramawagen. Er bildet den Mittelpunkt unseres TEE Rheingold-Zuges. In ihm befinden sich 22 nicht reservierbare Plätze allein in der Glaskanzel, in der Sie einen fantastischen Rundblick haben. Ob nach hinten oder vorne auf die Lok, nach rechts oder links. Stets haben Sie freie Sicht – selbstverständlich auch gen Himmel. Verbinden Sie die Gemütlichkeit eines 1. Klasse-Sitzes mit der hervorragenden Aussicht auf die Umgebung bei einem Glas Sekt oder Wein. Gerne können Sie auch ein Heißgetränk oder Erfrischungsgetränk aus unserer umfangreichen Karte bestellen.

Darüber hinaus befindet sich im Parterre des Wagens eine gemütliche Zug-Bar, die TEE Rheingold-Lounge – auch hier bedienen wir Sie gerne am Platz mit einem Getränk.

Besonders empfehlenswert ist der Aufenthalt im DomeCar zur Dämmerung. Ob bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, die Atmosphäre ist einmalig. Die gediegene Innenbeleuchtung im Zusammenspiel mit dem Glanz der Natur lässt diese Momente zu einem neuen Erlebnis einer jeden Eisenbahnreise werden.

Der Aussichtswagen der AKE-Eisenbahntouristik
Am 02.03.2007 war es endlich soweit! Ein legendärer Aussichtswagen aus den sechziger Jahren wurde nach der Restaurierung in den neuen Heimatbahnhof Köln überführt und komplettiert seitdem den Luxuszug TEE Rheingold! Das macht Reisen mit der AKE-Eisenbahntouristik zu einem noch größeren Erlebnis!

Wer einen nostalgischen „Rheingold“-Zug zusammenstellen möchte, muss sich auch der Frage stellen, ob dabei überhaupt auf die legendären Aussichtswagen verzichtet werden kann. Die klare Antwort lautet: Nein ! In der Vergangenheit gab es zahlreiche Bemühungen, diese einzigartigen Wagen wieder nach Deutschland zurück zu holen. Nach der Ausmusterung bei der Bundesbahn erfolgten Einsätze für zwei Reiseunternehmen, bevor die Wagen Ende der neunziger Jahre nach Schweden verkauft wurden. Bis zum Juni 2003 liefen die markanten Fahrzeuge in den Fernzügen der Tagkompaniet AB (TKAB) zwischen Stockholm und Narvik im planmäßigen Einsatz.

Neben der Höhe des Kaufpreises stellten sich die von den Fachleuten kalkulierten Kosten der erforderlichen Aufarbeitung als das Hauptproblem heraus, welches DB Nostalgiereisen nicht allein lösen konnte. Durch eine partnerschaftliche Kooperation von DB Nostalgiereisen mit der AKE-Eisenbahntouristik wurde eine Lösung gefunden. Der schließlich im Herbst 2004 erarbeitete Vorschlag einer Finanzierung von Kauf und Aufarbeitung durch die AKE ebnete dann in verhältnismäßig kurzer Zeit den Weg für die folgenden Schritte. Im März 2005 wurden in Stockholm unter Vermittlung von DB Nostalgiereisen die Vertragspartner TKAB und AKE über den Erwerb der Wagen AFS 203 – 205 handelseinig. Am 10. Juni 2005 wurden die drei Aussichtswagen von Trelleborg mit einem Fährschiff der Scandlines in den Hafen Rostock verschifft. Ein Wagen wurde zur Waggonfabrik Rastatt überführt und dort in ca. einjähriger Aufarbeitung in ein Schmuckstück verwandelt. Besonderen Wert legte die AKE auf die historische Substanzerhaltung und investierte insgesamt ca. 250.000 Euro in das ambitionierte Projekt. Am 02.03.2007 war es endlich soweit: "Rollout" in Rastatt und Überführung des exklusiven Panoramawagens in den neuen Heimatbahnhof Köln.



Bilder:
Zugbild: AKE-Rheingold - Bild 1 Zugbild: AKE-Rheingold - Bild 2
AKE-Zug in Österreich
AKE-Zug in Österreich
Abteilwagen
Abteilwagen
Großraumwagen
Großraumwagen
Speisewagen
Speisewagen
Zugbild: AKE-Rheingold - Bild 7 Zugbild: AKE-Rheingold - Bild 8 Zugbild: AKE-Rheingold - Bild 9
Großraumwagen
Großraumwagen
Abteilwagen
Abteilwagen
Speisewagen
Speisewagen