Südbelgien und Luxemburg er'fahren'

  • Entdecken Sie verborgene Schönheiten
  • Angebotsnummer:
    252337
  • Reisedauer:
    5 Tage
  • Züge und Bahnen:
  • Länder und Region:
    Belgien, Luxemburg, Wallonien
  • ab € 895
  • zur Anfrage

Lange Zeit prägte die Stahlindustrie das Bild. Qualmende Schlote verstellten den Blick auf historische Schönheiten. Doch der Strukturwandel hat die Region verändert. Entdecken Sie geschichtsträchtige Städte, idyllische Landschaften und zauberhafte Gärten in Wallonien und dem Großherzogtum Luxemburg.

Programm:

Donnerstag, 18. August 2022

Am Morgen reisen Sie mit dem ICE via Köln nach Lüttich. Ihr Hotel liegt direkt am TGV-Bahnhof Liège-Guillemins, der vom berühmten Star-Architekten Santiago Calatrava entworfen wurde. Ohne Stahlindustrie keine Eisenbahn! Lüttich – die feurige Stadt und Hauptstadt Walloniens ist auch als „Tochter der Maas“ bekannt. Der Fluss hat das Stadtbild und auch den Charakter ihrer Einwohner geprägt. Der „Place Saint-Lambert“ (Lambertusplatz) stellt den historischen und traditionellen Kern Lüttichs dar. Außerdem finden Sie dort den mächtigen Fürstbischöflichen Palast, den Perron (Freitreppe) und den Brunnen mit der Jungfrau Maria. Häuser aus dem 17. und 18. Jh. schmücken eine historische Strecke, ein Geflecht von kurzen Straßen und Gässchen. Auf einem Stadtrundgang lernen Sie Lüttich kennen. Abendessen im Hotel.

Freitag, 19. August 2022
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug ins Maastal. Besuchen Sie zwei der schönsten Städte in den belgischen Ardennen. Zunächst fahren Sie nach Namur, im Schatten einer mächtigen Zitadelle am Zusammenfluss von Maas und Sambre gelegen. Im Anschluss besuchen Sie das bedeutendste Kulturgut von Wallonien – die Gärten von Annevoie. Entdecken Sie einen magischen Ort, wo der Charme einer Natur regiert, die durch den Menschen mit Leidenschaft und Liebe gestaltet wurde. Nicht weit entfernt thront die „Perle der Maas“. Seit Jahrhunderten ist Dinant berühmt für seine kunstvollen Messing- und Kupferarbeiten, die so genannten Dinanderien. Unverwechselbar prägt die Silhouette der Stadt die überdimensionierte Zwiebelhaube der Stiftskirche Notre Dame aus dem 13. Jh., die den bedrängend hohen Felsmauern zu trotzen scheint. Abendessen im Hotel.

Samstag, 20. August 2022
Heute reisen Sie nach dem Frühstück weiter nach Luxemburg, welches Sie gegen 13:00 Uhr erreichen. Am Nachmittag lernen Sie bei einer zweistündigen Stadtführung die schönsten Sehenswürdigkeiten von Luxemburg kennen. Alt und Modern geben sich in der Stadt Luxemburg die Hand. Die 1994 von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommene Altstadt und die ehemaligen Befestigungsanlagen mit den eindrucksvollen Kasematten gehören ebenso zum Stadtbild wie die internationalen Banken und das Europa-Viertel. Abendessen im Hotel.

Sonntag, 21. August 2022
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie auf eigene Faust das Europa-Viertel und bestaunen Sie die modernen Gebäude. Gegen 13:00 Uhr fahren wir mit dem Zug nach Pétange im Südwesten des Großherzogtums. Dort steigen wir um: Der Dampfzug „Train 1900“ verbindet Pétange mit dem Fond-de-Gras wie um die Jahrhundertwende. Heutzutage kann man sich kaum noch vorstellen, dass das beschauliche, kleine Tal von Fond-de-Gras bis in die 1960er-Jahre einer der bedeutendsten und wichtigsten Bergbaustandorte war. Dort lassen sich im Minett-Park über 100 Jahre Industriegeschichte nachverfolgen. Abendessen im Hotel.

Montag, 22. August 2022
Nach dem Frühstück fahren Sie über Trier und weiter entlang der Mosel nach Koblenz. Von dort setzen Sie die Rückreise im ICE via Köln zu Ihren Heimatorten fort.

  • Gruppenreise ab Berlin oder Hannover.  
  • Zustieg ab jedem anderen deutschen Bahnhof auf Anfrage möglich.
Bild für

Leistungen:

• Bahnfahrt 2. Klasse nach Lüttich und zurück von Luxemburg inkl. Sitzplatzreservierung
• 2 Übernachtungen mit Halbpension im ***Hotel De La Couronne in Lüttich
• Stadtrundgang Lüttich
• Ausflug ins Maastal mit Besichtigung der Gärten von Annevoie
• Bahnfahrt 2. Klasse von Lüttich nach Luxemburg
• 2 Übernachtungen mit Halbpension im ****Hotel Novotel Luxembourg Centre
• Stadtrundgang Luxemburg
• Ausflug nach Pétange und Fond-de-Gras inkl. Zugfahrt „Train 1900“
• DERPART Reisebegleitung

Hinweise:

• Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
   Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, informieren wir Sie hierüber spätestens 28 Tage vor Reiseantritt.
• Diese Reise ist nur eingeschränkt barrierefrei.
   Bei Mobilitätseinschränkungen beraten wir Sie gern.
• Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
• Es gelten die am Reisetermin gültigen behördlichen Regelungen für Deutschland, Belgien und Luxemburg.
• Wir empfehlen den Abschluss einer Corona-Schutz Versicherung.

 

Bitte wählen Sie einen Termin aus: