Baikalsee-Kreuzfahrt mit Zarengoldreise nach Moskau

Baikalsee-Kreuzfahrt mit Zarengoldreise nach Moskau

Auf dieser kombinierten Schiffs- und Bahnreise lernen Sie Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan und Moskau kennen. Sie beginnen Ihre Sonderzugreise Zarengold von Irkutsk nach Moskau mit einer spannenden Kreuzfahrt auf dem Baikalsee und erleben den zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden tiefsten und ältesten See der Erde hautnah!


Weltnaturerbe Baikalsee, Insel Olchon, Baikalseekreuzfahrt, Naturschutzgebiet Sennaja, Irkutsk,

Jekaterinburg, Tatarenhauptstadt Kasan, Moskau



Verlauf


1.Tag: Deutschland - Irkutsk
(So) Heute beginnt Ihre Reise mit dem Flug von Frankfurt via Moskau nach Irkutsk.

2. Tag: Irkutsk – Kap Kadilny
(Mo) Am frühen Morgen empfängt Ihre Reiseleitung Sie am Flughafen und geleitet Sie zum einzigartigen Baikalsee, zu Ihrem Rendezvous mit Väterchen Baikal. Der Baikalsee ist mit 1.637 Metern Tiefe nicht nur der tiefste aller Seen, sondern mit seinen gut 25 Millionen Jahren auf dem Buckel gilt er auch als der älteste Süßwassersee der Welt. Nach dem Einschiffen nimmt Ihr Schiff seine Fahrt in Richtung Kap Kadilny auf. 3 Nächte auf dem Baikalsee auf einem Schiff (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne) in Doppelkabinen. (M, A).

3. Tag: Kap Kadilny – Insel Olchon
(Di) Vormittags erreicht Ihr Schiff die geheimnisvolle Insel Olchon. Es handelt sich um die größte der 22 Baikalsee-Inseln und das Zentrum des burjatischen Glaubens. Hier wurde auch die bekannte ZDF-Dokumentationsserie „Sternflüstern – Das Sibirien-Abenteuer“ gedreht. In der Hauptsiedlung besichtigen Sie das Heimatkundemuseum und unternehmen einen Spaziergang zum berühmten Schamanenfelsen Kap Burkhan. Nach einem Picknick (wetterabhängig) mit einheimischen Spezialitäten am Ufer des Baikalsees setzt Ihr Schiff die Fahrt um die Insel Olchon fort. (F, M, A).

4. Tag: Insel Olchon - Naturschutzgebiet Sennaja
(Mi) Entlang der Insel Olchon fahren Sie am frühen Morgen zur Sennaja-Bucht. Am Nachmittag erreichen Sie die landschaftlich beeindruckende Mündung des Flusses Sennaja. Die Reiseleitung berichtet Ihnen anschaulich von der Flora und Fauna in seinem Park. (F, M, A).

5. Tag: Naturschutzgebiet Sennaja - Baikal-Bucht
(Do) Vormittags erreichen Sie die malerische Baikal-Sandbucht. Diese gehört zu den sonnigsten Plätzen in Ostsibirien und hat ihren Namen vom etwa 750m langen Sandstrand, der von zwei felsigen Landzungen eingeschlossen ist. Die malerische Umgebung ist bekannt für die Windwurzelbäume, die man nur hier findet. Genießen Sie eine kleine geführte Waldwanderung. Der Besuch im russischen Badehaus, in einer typischen Banja, rundet Ihr Programm ab. Sie übernachten direkt am Baikalsee in einer Ferienanlage.Jedes Zimmer hat WC/Dusche. Die Unterkunft vereint die Einfachheit und Tradition der sibirischen Holzarchitektur. Hier können Sie sich in wahrhaft unberührter Natur erholen. 2 Nächte in der Baikal-Bucht, z.B. in der Ferienanlage Bolshie Koty(Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne). (F, M, A).

6. Tag: Baikal-Bucht
(Fr) Heute unternehmen Sie eine kleine geführte Wanderung. Nach dem Mittagessen steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. (F,M,A).

7. Tag: Baikal-Bucht - Listwjanka
(Sa) Vormittags erfolgt der Transfer mit dem Bus durch den Wald nach Listwjanka, wo Sie Ihr Hotel beziehen. Der Tag klingt mit einem Abendessen in Ihrem am Baikalsee gelegenen Hotel aus. 1 Nacht in Listwjanka, z.B. im Hotel Majak (Zweckmäßig, Landeskategorie: 3 Sterne). (F, M, A).

8. Tag: Listwjanka – Sonderzug Zarengold
(So)


Nach dem Frühstück bringt Sie ein Schiff nach Port Baikal. Hier beziehen Sie, von flinken Gepäckträgern unterstützt, Ihr Abteil im Sonderzug Zarengold. Die erste Etappe Ihrer Bahnreise führt Sie über Dutzende von Brücken, durch kurze Tunnel und über Viadukte auf der stillgelegten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn direkt am Baikalsee entlang. Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikal-Picknick am Seeufer statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. 1 Nacht im Sonderzug Zarengold im gebuchten Abteil. (F, M, A).

9. Tag : Sonderzug Zarengold - Irkutsk
(Mo)


Am frühen Morgen erreichen Sie Irkutsk, die Hauptstadt Ostsibiriens. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel – einfacher Standard, aber schön und zentral gelegen. Ihr großes Gepäck können Sie sicher verwahrt im Sonderzug lassen. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie das Dramentheater und das neue Zaren-Denkmal, an dessen Stelle ehemals der Transsib-Obelisk stand. Im Anschluss erwartet Sie ein Ausflug in das Freilichtmuseum „Leben und Arbeiten im alten Sibirien“. Danach unternehmen Sie eine Schiffsfahrt (ca. 1 Std.) auf dem Baikalsee. Das Abendessen nehmen Sie in Ihrem Hotel ein. Die Nacht verbringen Sie geruhsam im Hotel. 1 Nacht in Irkutsk, z.B. im Hotel Irkutsk (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne). (F, M, A).

10. Tag: Sonderzug Zarengold - Ostsibirien
(Di) Nach dem Frühstück nimmt Sie Ihr Sonderzug wieder in Empfang. Sie fahren durch die abwechslungsreichen Berglandschaften Ostsibiriens. Lassen Sie Ihre Augen und Ihre Gedanken schweifen und erholen Sie sich an Bord. Es werden unterhaltsame landeskundliche Vorträge (z. B. zu den Themen „Die Eroberung Sibiriens“ und „So entstand Russland“) geboten. Während der geselligen Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar lernen Sie stimmungsvoll Traditionen der russischen Gastfreundschaft und pfiffige Trinksprüche kennen. 4 Nächte im Sonderzug Zarengold im gebuchten Abteil. (F, M, A).

11. Tag: Sonderzug Zarengold - Nowosibirsk
(Mi)


Gegen Mittag erreichen Sie Nowosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Hier werden Sie mit Brot und Salz auf traditionelle russische Art begrüßt und erleben eine geführte Rundfahrt durch die Stadt, wobei Sie auch den gewaltigen Ob-Fluss bestaunen, der hier teilweise fast einen Kilometer breit ist. Abends setzt der Zug seine Fahrt gen Westen fort. (F, M, A).

12. Tag: Sonderzug Zarengold - Jekaterinburg
(Do) Nachmittags haben Sie einen kurzen Aufenthalt in Jekaterinburg, der Hauptstadt des Urals. Diese Stadt wurde von Peter dem Großen 1723 gegründet und ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer kurzen Stadtfahrt sehen Sie die neu errichtete „Erlöser-Kathedrale auf dem Blut“, die an dieses Ereignis erinnert. Zurück an Bord genießen Sie den Ausblick auf die Landschaft des Ural und lassen sich in dem Zugrestaurant verwöhnen. Ihr Sonderzug rollt nun bereits auf dem europäischen Kontinent. (F, M, A).

13. Tag: Sonderzug Zarengold - Kasan
(Fr) Nach dem Frühstück erreichen Sie Kasan, die alte Tatarenhauptstadt an der Wolga. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und eine russisch-orthodoxe Kathedrale. Sie erleben auch eine Führung durch den Kreml, bei der Sie viel über die wilde Vergangenheit der Tataren, Kosaken und Russen erfahren. Am Abend nehmen Sie im Speisewagen Abschied von Ihrer freundlichen Sonderzugbesatzung, die noch einmal ihr Bestes gibt. (F, M, A).

14. Tag: Kasan - Moskau
(Sa) Gegen Mittag treffen Sie in der russischen Hauptstadt Moskau ein. Transfer zum Hotel. Sie werden erstaunt sein über die Größe und die Internationalität der stolzen Metropole. Am Mittag besichtigen Sie das Kreml-Gelände mit seinen prachtvollen Kathedralen, deren goldene Kuppeln über der Stadt leuchten. Eine Kreml-Kathedrale werden Sie von innen besichtigen. Nach Ihrem Abendessen lassen Sie sich von einer einstündigen abendlichen Lichterfahrt durch die Stadt mit Stopp am Roten Platz sowie einer Metrofahrt mit Besuch zweier ausgewählt schöner Stationen verzaubern. 1 Nacht in Moskau, z.B. im Intercontinental Moscow Tverskaya (First Class, Landeskategorie: 5 Sterne). (F, M, A).

15. Tag: Moskau
(So) Noch einmal geht es heute auf Stadtrundfahrt. Sie sehen die wieder aufgebaute Erlöser-Kathedrale, die Lomonossow-Universität, das Neujungfrauen-Kloster sowie den Roten Platz mit seiner farbenprächtigen Basilius-Kathedrale. Ebenfalls werfen Sie einen Blick auf die berüchtigte ehemalige KGB-Zentrale und das "Weiße Haus", bevor es Abschied nehmen heißt. Wir bringen Sie zum Flughafen und wünschen Ihnen eine gute Heimreise oder Sie werden zum Bahnhof gebracht, wenn Sie die Anschlussreise nach St.Petersburg mitgebucht haben. (F).

Bild für Baikalsee-Kreuzfahrt mit Zarengoldreise nach Moskau
Leistungen:
  • Mindestteilnehmerzahl: 120 Personen.
(siehe Punkt 7 AGB)
  • Flug-, Unterbringungs- sowie Programmänderungen vorbehalten.
  • In den größeren Städten hält der Zug etwa 10 Minuten, sodass man sich auf den Bahnsteigen umsehen oder kleinere Einkäufe erledigen kann
  • Im Sommer kommen Bauern auf die Bahnsteige und bieten Obst und Gemüse zum Kauf an
  • Auf allen Bahnhöfen, wie im gesamten russischen Verkehrssystem, gilt Moskauer Zeit. Wenn es in Moskau 12 Uhr mittags ist, ist es in Chabarowsk nach lokaler Zeit jedoch schon 19 Uhr


  • Flug Deutschland-Moskau-Deutschland mit Lufthansa oder gleichwertiger Airline in der Economy Class inkl. Flughafen- u. Sicherheitsgebühren
  • Inlandsflug von Moskau nach Irkutsk mit nationaler Fluggesellschaft (Economy Class inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren)
  • Gruppenreise laut Reiseverlauf im Zug/Bus/Schiff/Flugzeug
  • Rail&Fly -Ticket 2. Klasse
  • Transfers laut Reiseverlauf
  • 3 Nächte in der Doppelkabine auf der Baikalseekreuzfahrt
  • 5 Nächte in der Kat. 1 (4-Bett-Abtei) im Sonderzug Zarengold (RZ1X)
  • 5 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse/gehobene Mittelklasse/First-Class Hotel
  • 13 Frühstück (F), 13x Mittagessen (M), 13x Abendessen (A)
  • Eintrittsgelder u. Besichtigungen gem. Programm
  • Ausflüge finden in der Reisegruppe statt
  • Arzt an Bord des Sonderzuges Zarengold
  • Informationsmaterial, hochwertiger Reiseführer mit den Reiseunterlagen
  • Visagebühren für deutsche Staatsbürger und Visabesorgung


Keine Kinderermäßigung. Transfers lt. Reiseverlauf inklusive. Flug Anf ZUB Leistung IKT04435 Unterbr z. B. FRA. Zubringer: ab/bis dtsch. Flughäfen via Frankfurt EUR 170.


  • Auch im 2-Bett-Abteil Classic (RZ2X/RZBX) oder im 2-Bett-Abteil Superior (RZ6X/RZFX) buchbar


Bitte wählen Sie einen Termin aus: