Frankreichs Märchenschlösser an der Loire: Tour de France per E-Bike (2020)

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 7-228170
7-tägige E-Bike-Reise durch Frankreich 
Reisedauer:
7 Tage
Züge und Bahnen:
ICE
Länder & Regionen:
Frankreich, Loire

Reisebeschreibung:
Frankreichs Märchenschlösser an der Loire: Tour de France per E-Bike (2020)
Bonjour und willkommen zur Tour de France à la Belvelo! Diese E-Bike-Reise führt Sie auf entspannte Weise in das grüne Herz Frankreichs. Radeln Sie entlang der wildromantischen Loire und verlieben Sie sich in den letzten ungezähmten Fluss Europas! Im Gegensatz zur großen Tour de France ist diese Tour keine Tortur - Sie strampeln sich nicht auf der Jagd nach dem Gelben Trikot ab, sondern rollen mit elf Mitreisenden und Ihrer Reiseleitung gemeinschaftlich durch anmutige Landschaften mit blühenden Gärten und ausgedehnten Wäldern. Falls mal ein kleiner Hügel Ihren Weg kreuzt, können Sie als kleine Hilfe jederzeit den Motor Ihres Fahrrads aktivieren. Die schönsten Schlösser, Burgen und Klöster des Loire-Tals (UNESCO-Welterbe) besuchen Sie mit Muße und fachkundiger Führung. Für die Übernachtungen in diesem Paradies auf Erden haben wir für Sie Hotels mit herausragendem Ambiente gebucht. Radeln wie Gott in Frankreich? Belvelo macht’s möglich.


Das macht diese Reise einzigartig:
 
  • UNESCO-Welterbe per E-Bike entdecken: Frankreichs grünes Herz, das malerische Loire-Tal
  • Radfahr-Spaß auf dem ausgezeich-neten Loire-Radwanderweg an der wildromantischen Loire
  • Tafeln wie der Sonnenkönig: Dinner in einem von Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurant
  • Per Rad zu den schönsten Schlössern der Loire-Region: Dornröschen-Schloss Ussé, Wasserschloss Chenonceau, Jagdschloss Château de Chambord, Residenz-Schloss Blois
  • Zeitreise auf zwei Rädern: Gotische Kathedralen, Renaissance-Gärten und mittelalterliche Kirchen
  • Höchstens 12 Teilnehmer und Deutsch sprechende Reiseleitung 

 

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Verlauf:

1. Tag: Start der Tour de France in Tours
Meine persönliche Tour de France startet in Tours, der geschichtsträchtigen Stadt an der Loire. Unser freundlicher Reiseleiter begrüßt mich und meine Mitreisenden in unserem charmanten Hotel und nimmt uns gleich mit auf eine Stadtführung durch die historische Altstadt von Tours. Besonders beeindruckend finde ich hier die imposante gotische Kathedrale, die dem heiligen Gatianus gewidmet ist, und die prächtigen Renaissance-Wohnhäuser an der Place Plumereau, die sich wohlhabende Bürger hier im 16. Jh. erbauen ließen. Beim gemeinsamen Willkommens-Dinner lerne ich meine Mitreisenden näher kennen - die machen alle einen richtig sympathischen Eindruck und sind mindestens so enthusiastisch wie ich. Voller Vorfreude gehe ich relativ zeitig schlafen - morgen haben wir ja viel vor!
Übernachtungsort: Tours

2. Tag: Renaissance-Gärten von Villandry und Dornröschen-Schloss Ussé
Nach dem Frühstück kommen endlich unsere E-Bikes zum Einsatz. Unser Reiseleiter gibt uns eine kurze Einführung und dann heißt es auch schon: Auf den Sattel, fertig, los! Wir fahren auf dem herrlichen Loire-Radwanderweg, der mehrere Hundert Kilometer direkt am Ufer der Loire entlangführt. Im Gegensatz zu den Pedaleuren der großen Tour de France müssen wir nur wenige Höhenmeter überwinden und können jederzeit an einem der zahllosen Rastplätze pausieren. Erstes Ziel ist Villandry, das Renaissance-Schloss mit seinen berühmten Gärten im Stil des 16. Jh. Wir schlendern durch den Sonnengarten, den Wassergarten und den Kräutergarten. Wie hier alles glitzert, plätschert und duftet! Très magnifique. Anschließend radeln wir weiter bis zum Schloss Ussé. Man erzählt sich, das romantische Märchenschlosshabe den Schriftsteller Charles Perrault zu seiner Erzählung La Belle au Bois dormant inspiriert. Dabei handelt es sich um die französische Vorlage zu unserem Dornröschen. Apropos - gutes Stichwort: Nach 41 km Radeln an der frischen Luft schlafe ich im gemütlichen Hotel in Chinon so tief und fest wie Dornröschen. Nicht 100 Jahre, aber immerhin zwei Nächte.
Übernachtungsort: Chinon

3. Tag: Genussvolle Radtour zur Abtei Fontevraud
Ich werde nicht von einem Prinzen wachgeküsst, sondern von einem französischen Hahn aus dem Schlaf gekräht - auch gut! Ein Rundgang durch das Städtchen Chinon macht uns mit der mächtigen Burgruine, der Stiftskirche und der Altstadt mit historischen Häusern aus dem 15. Jh. vertraut. Wir schwingen uns auf unsere E-Bikes - die Akkus wurden über Nacht wie von Zauberhand aufgeladen - und fahren auf beschaulichen Wegen nach Candes-Saint-Martin, das ganz offiziell zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. Die hiesige Wallfahrtskirche aus dem 12. Jh. sieht mit ihren Zinnen und Pechnasen wie eine Burg aus dem Bilderbuch aus. An dem reich verzierten Portal mit den Dutzenden Skulpturen kann ich mich kaum sattsehen. Zum Glück erwartet uns dann eine zünftige Mittagspause. Gut gestärkt radeln wir zum größten klösterlichen Gebäude Europas, der 14 Hektar großen Abtei Fontevraud. Abends im Hotel in Chinon vermerke ich in meinem Tagebuch, dass wir heute 40 km geradelt sind. À la bonne heure! Dank meines E-Bikes fühle ich mich aber noch fit für die nächste Etappe.
Übernachtungsort: Chinon

4. Tag: Durch Weinberge zum Wasserschloss
Bester Laune rollen wir durch die historische Provinz Touraine. Die Sonne lacht und es geht entlang malerischer Weinberge, die voll mit aromatischen Trauben hängen. So macht Radfahren Spaß! Unser Reiseleiter weiß zu berichten, dass in der Touraine bereits seit dem 4. Jh. Wein angebaut wird, weil das Kontinentalklima so günstig und die hiesigen Böden so fruchtbar sind. Durch den sogenannten Garten Frankreichs, in dem sich die französischen Könige schon im Mittelalter sehr gern aufhielten, radeln wir zu einer beeindruckenden Kirche aus karolingischer Zeit. Wenn mal ein kleiner Anstieg auftaucht - richtige Berg-Etappen gibt es zum Glück nicht -, aktiviere ich die Motor-Unterstützung meines E-Bikes. Am Nachmittag führt der Radweg in einen ausgedehnten Wald und dann zum Wasserschloss Azay-le-Rideau, das auf einer künstlichen Insel aus Eichenpfählen im Fluss Indre liegt. Das zweiflügelige Renaissance-Schmuckstück schauen wir uns genauer an. Vor Ort erfahren wir auch mehr über die grausamen Machenschaften des berüchtigten Ritters Ridel d’Azay, der bereits im 12. Jh. eine Festung an dieser Stelle bauen ließ. Unser Hotel liegt nur wenige Meter vom Schloss entfernt. Nach 36 km Radfahren an der frischen Luft der Touraine schlafe ich fantastisch - ohne vom rabiaten Ritter Ridel zu träumen.
Übernachtungsort: Azay-le-Rideau

5. Tag: Flussauen und Wasserschloss Chenonceau
Die heutige Radtour startet direkt vor unserem Hotel. Wir fahren durch zauberhafte Indre-Flussauen und ausgesprochen hübsche französische Dörfer. Wie herrlich es ist, durch so malerische Landschaften zu radeln - man erlebt alles viel näher und direkter als zum Beispiel in einem Bus! Doch da, ein Malheur: Meiner Freundin Edith ist die Kette gerissen. Zum Glück hat unser Reiseleiter Werkzeug parat. Während wir uns einen Schluck aus der Belvelo-Trinkflasche gönnen, hat er die Kette schon geflickt. Das ging flott. Chapeau! In bester Stimmung erreichen wir das prächtige Wasserschloss von Chenonceau. Das wahrscheinlich originellste der Loire-Schlösser mit seiner eleganten Galerie, die den Fluss Cher überspannt, bewundern wir aus allen möglichen Blickwinkeln. Vom Schloss Chenonceau ist es nicht weit zu unserem exklusiven Hotel, das zu unserer Überraschung auch ein Schloss ist: das romantische Château de Chissay. Heute haben wir mit 54 km die längste Rad-Etappe unserer kleinen Tour de France absolviert, aber dank E-Bike fühlen sich auch die Hügel wie eine ebene Strecke an.
Übernachtungsort: Chenonceau

6. Tag: Auf den Spuren des Sonnenkönigs
Unser Begleitbus chauffiert uns zu einem der schönsten Teilstücke der Loire. Von hier radeln wir auf autofreien Wegen immer am Fluss entlang. Insgesamt 41 km stehen heute auf dem Programm. Inmitten eines früheren Jagdgebiets erwartet uns noch einmal ein echtes Highlight: Château de Chambord. Mon Dieu, welch ein Prachtbau! Das prunkvolle und etwas überdimensionierte Jagdschloss ist das größte und prächtigste Schloss aller Schlösser an der Loire. Wir nehmen uns die Zeit, das von Leonardo da Vinci inspirierte Bauwerk näher zu inspizieren. Ich habe selten so eine überbordende Dachlandschaft gesehen. Auch die Fassade versetzt mich in Erstaunen, ebenso die reich verzierten Räume, die wir genauer unter die Lupe nehmen. Von unserem Reiseleiter erfahren wir, dass die großzügigen Ausmaße einen handfesten Hintergrund haben - während der großen Jagden wurden hier mehrere Tausend Personen beherbergt. Sogar der Sonnenkönig Ludwig XIV. hat auf Schloss Chambord gern opulente Feste veranstaltet. Auch wir sind feierlich gestimmt und beschließen den Tag mit einem exklusiven Dinner in einem von Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurant. Bei diesem stimmungsvollen Abschiedsessen lassen wir unsere kleine Tour de France noch einmal Revue passieren und recherchieren bei belvelo.de, wohin unsere nächste E-Bike-Reise führen könnte.
Übernachtungsort: Blois

7. Tag: Residenz-Schloss Blois und Ende der Tour
Nach dem Frühstück erwartet uns zum krönenden Abschluss noch das auf einem Felsplateau gelegene Schloss von Blois, das im 16. Jh. Residenz der französischen Könige war und auf kongeniale Weise Bauwerke aus vier Epochen in einer Anlage vereint. Dann heißt es leider Abschied nehmen. Am Bahnhof von Blois sagt uns unser Reiseleiter: Au revoir. Über unser Abschiedsgeschenk, einen Rotwein aus der Touraine, freut er sich sehr. Die meisten Mitreisenden fahren per Zug zurück in die Heimat, die anderen Gäste, so auch ich, haben den Transfer zum Flughafen von Paris gebucht.
Übernachtungsort: Padstow


(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

 

 
  • Flüge Frankfurt - Paris und zurück in der Economy Class
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer in erstklassigen Hotels
  • E-Bike inkl. Tasche für das Tagesgepäck
  • Deutsch sprechende Reiseleitung von/bis Tours für max. 12 Gäste
  • 6x Frühstück, 5 mehrgängige Abendessen• Besichtigungen der Schlösser inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf
  • Stadtführung in Tours
  • Service bei Mittags-Picknicks und Getränkepausen während der Radtage• Trinkwasser auf den Radausflügen
  • Rad-Transport auf allen Fahrstrecken
  • Begleitfahrzeug mit Gepäck-beförderung, Mitfahrmöglichkeit und technischer Betreuung
  • Belvelo-Infopaket mit Reiseliteratur, persönlicher Belvelo-Trinkflasche und weiteren Informationen zur Reise
  • Je Reisetermin spenden wir ein Fahrrad für Schüler in ländlichen Regionen Afrikas


Nicht Enthalten
 
  • Trinkgelder
  • Einkaufskosten für Mittags-Picknicks
  • TGV-Ticket von Paris nach Tours und zurück
  • Bei Buchung der Reise ohne Flüge sind die Flughafentransfers nicht im Reisepreis inkludiert.


Reisepapiere
 
  • Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben.


Verlängerungen

* Paris - Die Stadt der Liebe
* Tolle Tage in Tours


Charakter der Rad-Etappen
Die sorgfältig komponierte Route dieser Tour de France à la Belvelo lässt sich sehr gut per Fahrrad zurücklegen. Sie fahren überwiegend auf kleinen asphaltierten Nebenwegen, autofreien Radwegen (Loire-Radwanderweg) und hin und wieder auf Waldwegen. Am vierten und fünften Tag führt die Route durch sanfte Hügellandschaften und Weinberge - dank der Motor-Unterstützung Ihres E-Bikes lassen sich die Anstiege aber gut bewältigen.
Diese Reise führen wir mit einem Partnerunternehmen durch


Preisinformationen
Innerdeutsche Anschlussflüge und Business-Class-Aufpreis auf Anfrage.
Fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers.

Preise pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 6 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 12 Gäste

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
  07.06.2020 -  13.06.2020 
ab 1.790,00 €
  05.07.2020 -  11.07.2020 
ab 1.790,00 €
  26.07.2020 -  01.08.2020 
ab 1.790,00 €
  30.08.2020 -  05.09.2020 
ab 1.790,00 €
  06.09.2020 -  12.09.2020 
ab 1.790,00 €