Mit Volldampf unterwegs in England - Das Mutterland der Eisenbahnen

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 318-226043
11 Tage Reise nach England
Reisedauer:
11 Tage
Züge und Bahnen:
Dampfzug, Schmalspurbahn, North Yorkshire Moors Railway, Britische Eisenbahnen
Länder & Regionen:
Grossbritannien, England, Lake District

Reisebeschreibung:
Mit Volldampf unterwegs in England - Das Mutterland der Eisenbahnen
Für viele ist Großbritannien als Eisenbahnland total unbekannt, dabei ist es das Mutterland der Eisenbahn. Die weltweit erste Dampflokomotive baute Richard Trevithick 1804. Im Jahr 1823 genehmigte das englische Parlament den Personentransport auf Schienen mittels Dampflokomotive. Die Lokomotive Nr. 1, 1825 von George Stephenson für die erste öffentliche Eisenbahn der Welt - die Stockton und Darlington Railway - gebaut, steht heute wieder am Original-Bahnhof, in dem Museum „Head of Steam“. Gerade in England wird das Erbe mit so viel Enthusiasmus erhalten wie in keinem anderen Land.


Das macht Ihre Reise so einzigartig
 
  • England - das Mutterland der Eisenbahn
  • Historische Dampfzug-Strecken wie Sand am Meer
  • Sagenumwobene Schlösser
  • UNSECO-Welterbe Stadt Durham
  • Mit dem Enthusiasmus pflegen die Engländer das Erbe
  • individuelle Mietwagen-Rundreise
  • Der Lake District: Ein grandioses Naturschauspiel
  • York: 2000 Jahre Geschichtsunterricht
  • bis zu 8 Dampfzug-Fahrten möglich

 

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4
Verlauf:

1.Tag Flug nach Manchester
Sie fliegen in das „Mutterland der Eisenbahn“ und landen in Manchester. Mit Ihrem Mietfahrzeug ist es nun nicht mehr weit bis ins Seengebiet - Lake District - einer der eindrucksvollsten Landschaften Englands.

2.Tag Lake District: Dampfzug- und Schifffahrt
Komfortable Waggons aus längst vergangen Tagen lassen das Nostalgiegefühl wieder aufleben. Lassen Sie sich in den bequemen Plüschsitz fallen. Genießen Sie die kontrastreichen See- und Flussszenen des Leventals, während sich die Dampflok sichtlich abmüht, den Zug über die Bergstrecke bis nach Lakeside zu ziehen. Ebenso an Bord eines der über 80 Jahre alten, teilweise mit Dampf betriebenen Schiffe, haben Sie ausreichend Zeit, um das malerische Panorama rund um den größten See Englands, dem Lake Windermere, in sich aufzunehmen. Der Lake District ist ein Gebiet von unglaublicher landschaftlicher Schönheit und mit Abstand der beliebteste Nationalpark Großbritanniens. Es ist ein Paradies für alle, die die Natur lieben: in den Himmel ragende, schroffe Berggipfel, weite, mit sanft-grünem Gras bedeckte Täler und tiefblaue, kristallklare, die Umgebung widerspiegelnde Seen.

3.Tag Lake District: Ravenglass & Eskdale Railway
Dank der 16 glitzernden Seen, der mit Wildblumen übersäten Hängen und tiefen Tälern ist der Lake District in Nordengland seit langem ein Magnet für Künstler und Dichter. So lebten hier u.a. der romantische Dichter William Wordsworth und die beliebte Kinderbuchautorin Beatrix Potter. Viele Besucher kommen nicht nur wegen der sagenhaften Landschaft, sondern auch wegen der starken literarischen Verbindungen in diese bergige Region. Steigen Sie in die Eisenbahn der Ravenglass & Eskdale Railway ein. Sie ist eine der ältesten und längsten Schmalspurbahnen Englands und wird im alten cumbrianischen Dialekt liebevoll „La‘al Ratty“ genannt. Das bedeutet „kleine Eisenbahn“. Auf rund 11 km geht die Fahrt am Fuße des höchsten Berges Englands entlang, durch eine einmalige Landschaft. Im Lake District gibt es auch erstklassige Spezialitäten zu essen und zu trinken. Probieren Sie die traditionellen Leckereien, vom weltbekannten Grasmere Gingerbread über den Sticky Toffee Pudding von Cartmel und natürlich den wegen des hohen Energiegehalts vor allem bei Wanderern beliebten Kendal Mint Cake.

4.Tag Lake Dsitrict -> Weardale Railway -> Ushaw College -> Durham
Heute „dampfen“ Sie auf dem Weardale Railway zwischen Stanhope und Bishop Auckland. Nachdem der Steinbruchbesitzer Lafarge 1993 zum Straßentransport überwechselte, drohte der Strecke die Schließung. Doch eine Gruppe von Enthusiasten „hauchte“ der Bahnstrecke auf derzeit 29 km Länge neues Leben ein. Am frühen Nachmittag sind Sie in Ushaw College zu Gast. Es wurde vor über zweihundert Jahren gegründet und hat eine reiche und faszinierende Geschichte. Das riesige Anwesen enthält Gebäude, die von AugustusPugin und seinen Anhängern entworfen wurden. Es ist eines der wichtigsten Beispiele der viktorianisch-gotischen Architektur im Nordosten. Vielen Menschen ist diese Prachtarchitektur noch unbekannt. Umso lohnenswerter ist der Besuch von Ushaw College.

5.Tag Durham: Ausflug „Tanfield Railway & Durham“
Geschichte zum Anfassen, Schmecken, Hören, Sehen und Riechen. Sie unternehmen eine Fahrt mit der ältesten Eisenbahn der Welt, deren Geschichte bis ins Jahr 1725 zurückreicht. Waggons im viktorianischen Stil von einer liebevoll restaurierten Dampflokomotive gezogen, transportieren die Gäste durch das malerische Causey Valley. Zurück im mittelalterlich geprägten Städtchen Durham lohnt sich ein kleiner Bummel durch die geschichtsträchtigen Gassen, vom Marktplatz bis zur Kathedrale, die zu den bedeutendsten Sakralbauwerken der Insel gehört. Durhams verwinkelte Gassen begeistern mit einer Vielzahl von Boutiquen und kleinen Geschäften. Erwähnenswert ist vor allem die Saddler Street, in der Mrs Clemes den berühmten Durham Senf im Haus Nummer 73 herstellte. Fowlers Yard ist ein Treffpunkt für Kunst- und Handwerkliebhaber. In der 1851 gegründeten Markthalle mit weit über 80 Ständen geht es heute lebendiger zu als je zuvor. Übrigens ist Durham eine der ersten Städte Englands, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde.

6.Tag Durham: Beamish Museum
Auch heute ist mit der Vergangenheit noch nicht Schluss. Im Beamish Museum, inmitten dieser wunderschönen Landschaft, tauchen Sie in die Welt des 19. und frühen 20. Jh. ein. Dort können Sie mit der nostalgischen Straßenbahn fahren, in einen historischen Süßwarenladen, wo traditionelle Süßigkeiten hergestellt werden, reinschauen und einen Leckerbissen aus der Bäckerei probieren. Eine Zahnarztpraxis, eine Druckerei, eine Bank, eine Gaststätte, ein Musiklehrer-Haus, ein Anwaltsbüro und noch andere interessante Sachen warten auf Ihren Besuch. Nach der Besichtigung des Bergwerks unter Tage trinken Sie, „wieder oben angekommen“, mit Freunden ein Pint im Sun Inn Pub oder essen im Davy’s Fried Fish Shop. Die Mitarbeiter des Museums tragen Kleidung aus der damaligen Zeit, wodurch das Erlebnis wirklich authentisch wird.

7.Tag Durham -> Locomotion -> Wensleydale Steam Railway -> York
Ein Muss ist das Eisenbahnmuseum „Locomotion“ in Shildon. Über 70 Fahrzeuge beherbergt heute das Museum. Einige davon sind noch immer betriebsfähig. Sie können Timothy Hackworths Lokomotive „Sans Pareil“ sehen, dieextra 1829 für den Wettbewerb zur Ermittlung einer geeigneten Lokomotive für die Liverpool and Manchester Railway gebaut wurde. Am Nachmittag ist wieder die Dampflok angeheizt. Die Waggontüren schlagen scheppernd ins Schloss, ein greller Pfiff, Dampf entweicht aus den Ventilen. Die Dampflok zieht ruckelnd die alten Waggons rund 35 km von der Tiefebene Vale of Mowbray hinauf zum Hochland der berühmten Yorkshire Dales vorbei an Marktstädtchen, kleine Dörfer, Wälder und Felder. Unterwegs haben Sie einen großartigen Ausblick auf eine der schönsten Landschaften Englands.

8.Tag York: Tagesausflug: “North Yorkshire Moors Railway“
Die landschaftliche Schönheit des North York Moors-Nationalparks zieht Besucher schon seit Tausenden von Jahren magisch an. Vorbei am schmucken Städtchen und Dörfchen erreichen Sie Pickering, den Startpunkt des „North Yorkshire Moors Railway“. Zahlreiche Dampflokomotiven sind hier täglich im Einsatz. Sie besteigen den nostalgischen Zug und reisen unter Volldampf, vorbei an Goathland, dem Drehort der TV-Serie „Heartbeat“ bis nach Withby, einem der authentischsten Fischerdörfchen an der englischen Küste. Captain Cook lernte sein Handwerk hier im 18. Jh. Dieses Küstenstädtchen muss man einfach gesehen haben. Die romantischen Ruinen der Abtei und die St. Mary‘s Church auf den Klippen inspirierten Bram Stoker zu seinem Roman Dracula. Auch bei Gothic-Fans aus aller Welt erfreut sich der Ort großer Beliebtheit. Whitby ist außerdem für seinen wunderschönen Jet-Schmuck aus versteinertem Holz, das hier in den Klippen abgebaut wurde, berühmt.

9.Tag York: Stadtbesichtigung & Eisenbahn-Museum
In friedlicher Absicht stehen Sie vor den Toren der mittelalterlichen Stadt York und bitten um Einlass. In diesem dynamischen und geschichtsträchtigen Ort gibt es jede Menge zu entdecken. Erkunden Sie bei einem Spaziergang die beeindruckende Stadt. York bietet nicht nur eine mehr als 2.000 Jahre umfassende, äußerst interessante Geschichte, sondern auch eine lebendige Kunstszene. Nach der Stadtbesichtigung nehmen Sie das National Railway Museum genauestens unter die Lupe. Lassen Sie sich „nach getaner Arbeit“ auf keinen Fall das köstliche Gebäck in den weltberühmten Betty’s Tea Rooms entgehen, oder gönnen Sie sich ein Pint der anderen Art im Ye Olde Starre Inne, Yorks ältestem Pub mit Alkoholkonzession, oder im Golden Fleece – aber Achtung: Hier soll es mächtig spuken.

10.Tag York: Castle Howard und Hemsley
Eines der schönsten Häuser Englands, Castle Howard, wurde im 18. Jh. von Sir John Vanbrugh für den 3. Earl of Carlisle im barocken Stil gebaut. Das prächtige Haus liegt in einer hügeligen Landschaft von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit, etwas außerhalb von York. Nur etwas mehr als 20 km vom Schloss entfernt liegt das malerische Städtchen Hemsley. Eine Brauerei, das Hemsley Castle, die Walled Gardens und nette Pubs und preisgekrönte Restaurants sind in der einzigen Marktstadt im North York Moors National Park beheimatet. Genießen Sie das Einkaufen in interessanten und einzigartigen Läden, Galerien und Boutiquen - in der Stadt befindet sich sogar der Gewinner des britischen Best Small Shops 2015.

11.Tag York -> East Lancashire Railway -> Flug nach ...
Der letzte Höhepunkt auf dieser Reise ist der East Lancashire Railway, in der Nähe des Manchester Flughafens. Die Eisenbahn war schon immer eine Verbindung zwischen Süden und Norden und hat das Schicksal der Städte entlang ihrer Route durch den Transport von Gütern und Menschen geprägt. Die Eisenbahn versorgte die Industrie mit einer wichtigen Verbindung zum Import-, Export- und Rohstoffnetz des Landes und wahrscheinlich vor allem zu den Arbeitern. Am Nachmittag hebt der Jet zum Flug in die Heimat ab. Eine durch und durch erlebnisreiche Reise ist bald zu Ende.

 
Leistungen:

Diese Leistungen sind inklusiv:
 
  • Flug Deutschland, Österreich<-> Manchester/ Birmingham in Economy Class (Sollte der kalkulierte Flug-Tarif, auf dem dieser Ausschreibung basiert, zum Zeitpunkt der Flugbuchung nicht mehr sein, so erhalten Sie einen Preis für die nächste verfügbare Buchungsklasse. Bei Umsteigeverbindungen kann sich der Flugpreis ändern.)
  • TAX, Steuern, Kerosinzuschlag, Sicherheitsgebühren (Stand 10/18 - Preisanpassung vorbehalten)
  • 1x 23 kg, 1x 8 kg Freigepäck im Flugzeug
  • 10x Übernachtung/ Frühstück im 3*-4*Hotel in England (2x Lake District, 5x Raum Durham, 3x Raum Harrogate/Leeds/York)
  • alle Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV, Radio
  • Besichtigung Howard Castle
  • York: Stadtbesichtigung sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Zusätzlich im günstigen Reisepreis enthalten:
 
  • Mietwagen ab/bis Flughafen Manchester/ Birmingham (z.B. VW Golf, Ford Foccus - Schaltung-Getriebe)
  • Eintritt Beamish Open Air Museum
  • INKLUSIV: 5 Dampfzugfahrten - hin und zurück
- The Lakeside & Haverthwaite Railway
- Ravenglass & Eskdale Railwy
- Tanfield-Railway
- North Yorkshire Moors Railway
- East

Für Sie gratis hinzu
 
  • Schifffahrt im Lake District
  • Besichtigung National Railway Museum in York
  • Besichtigung „Locomotion“-Museum in Shieldon


Einzelzimmer auf Anfrage
Mietwagen mit Automatikgetriebe auf Anfrage


WICHTIG: Mindestteilnehmerzahl pro Termin: 1 Person. Programm-, Leistungen-, Zeiten und Reiseverlauf-Änderungen bleiben uns jederzeit vorbehalten, insbesondere um auch die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer durchführen zu können. Sie berechtigen zu keiner Reklamation und kostenfreier Stornierung der Teilnehmer und dienen nur zum Wohle des Gastes. Es gelten unsere AGBs. Bitte achten Sie auch auf die gesonderten Stornobedingungen dieser Reise.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
  08.04.2020 -  18.04.2020 
ab 1.893,00 €
  15.04.2020 -  25.04.2020 
ab 1.893,00 €
  22.04.2020 -  02.05.2020 
ab 1.893,00 €
  29.04.2020 -  09.05.2020 
ab 1.893,00 €
  06.05.2020 -  16.05.2020 
ab 1.893,00 €
  13.05.2020 -  23.05.2020 
ab 1.893,00 €
  20.05.2020 -  30.05.2020 
ab 1.893,00 €
  27.05.2020 -  06.06.2020 
ab 1.893,00 €
  03.06.2020 -  13.06.2020 
ab 1.893,00 €
  10.06.2020 -  20.06.2020 
ab 1.893,00 €
  17.06.2020 -  27.06.2020 
ab 1.893,00 €
  24.06.2020 -  04.07.2020 
ab 1.893,00 €
  01.07.2020 -  11.07.2020 
ab 1.893,00 €
  08.07.2020 -  18.07.2020 
ab 1.893,00 €
  15.07.2020 -  25.07.2020 
ab 1.893,00 €
  22.07.2020 -  01.08.2020 
ab 1.893,00 €
  29.07.2020 -  08.08.2020 
ab 1.893,00 €
  05.08.2020 -  15.08.2020 
ab 1.893,00 €
  12.08.2020 -  22.08.2020 
ab 1.893,00 €
  19.08.2020 -  29.08.2020 
ab 1.893,00 €
  26.08.2020 -  05.09.2020 
ab 1.893,00 €
  02.09.2020 -  12.09.2020 
ab 1.893,00 €
  09.09.2020 -  19.09.2020 
ab 1.893,00 €
  16.09.2020 -  26.09.2020 
ab 1.893,00 €
  23.09.2020 -  03.10.2020 
ab 1.893,00 €
  30.09.2020 -  10.10.2020 
ab 1.893,00 €
  07.10.2020 -  17.10.2020 
ab 1.893,00 €