Zarengold: Moskau – Wladiwostok

Auf der neuen Reise-Variante haben Sie die Gelegenheit, auf bequemste Weise transkontinental durch das größte Land der Welt von Moskau bis ans Pazifische Meer zu rollen. Wenn Sie bereits mit dem Zarengold zwischen Moskau und Peking unterwegs waren, bedeutet das: Auf dieser Reise erwarten Sie ganze 3.646 Kilometer Transsib, die Sie noch nicht kennen!


Ihre Vorteile:
 
  • Erstmalig im Sonderzug Zarengold die komplette Original-Strecke der Transsib
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Arzt an Bord


Philosophie der Reise
Eine Fahrt auf der Transsibirischen Eisenbahn bedeutet für Viele die Erfüllung eines Lebenstraums. Mit der Sonderzug-Reise "Zarengold" lässt sich dieser auf komfortable Weise erfüllen. Die Reise in einem speziell für Touristen betriebenen Zug garantiert sowohl höchsten Service an Bord des Zuges als auch ein umfangreiches Besichtigungsprogramm an den einzelnen Stationen der Reise.
 
Verlauf:

1. Tag: Mittags Flug nach Moskau (A) (Flugplanänderung vorbehalten).
Sie werden von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet. Abends nehmen Sie am Begrüßungs-Dinner teil, bei dem Ihr Reiseleiter-Team vorgestellt wird. Auf Wunsch erleben Sie bei unserer Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung bummeln Sie über den Roten Platz. Eine Metrofahrt mit Besichtigung zweier schöner Stationen gehört ebenso zum Programm (Ausflugspaket). Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Moskau (F/M/A).
Vormittags startet Ihre spannende Stadtrundfahrt mit Besichtigung des imposanten Kreml-Geländes und seiner prächtigen Kathedralen (Außenbesichtigung) aus der Zarenzeit. Sie haben auch die Möglichkeit zur Innenbesichtigung eines Gebäudes (Ausflugspaket). Abends: Abfahrt Ihres Sonderzuges und Begrüßung an Bord.

3. Tag: Kasan (F/M/A).
Am Vormittag erreichen Sie Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Hier erleben Sie eine Führung durch den Kreml (UNESCOWeltkulturerbe) in herrlicher Panoramalage über der Wolga, wo vieles von der unruhigen Vergangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Kosaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug weiter gen Osten.

4. Tag: Jekaterinburg (F/M/A).
Mittags Ankunft in der historischen Hauptstadt des Urals. Bekannt ist die Stadt als der Ort, an dem die Familie des Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie die 2003 errichtete Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert, und das restaurierte Stadtzentrum. Weiterfahrt durch die Steppen Westsibiriens und Übernachtung an Bord.

5. Tag: Ankunft Nowosibirsk (F/M/A), das Herz Sibiriens, wo Sie auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Auf Ihrer kurzen Stadtrundfahrt erleben Sie die sowjetischste aller Städte, das imposante Transsib-Denkmal und den gewaltigen Ob-Strom.

6. Tag: Fahrt in Richtung Irkutsk (F/M/A).
Der Zug fährt weiter über den großen Fluss Jenissei durch Sibirien. Beim Spezialitätenessen Zarentafel beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Können. Davor können Sie bei der Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar Genuss und russische Gemütlichkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und eindrucksvollen Berglandschaften. Übernachtung im Zug.

7. Tag: Irkutsk (FM).
Heute fahren Sie in Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Während Ihrer Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. malerische sibirische Holzhäuser und das Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nachmittags haben Sie Gelegenheit, einen Ausflug zum Freilichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien zu machen (Ausflugspaket). Hier wird Ihnen die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeutlicht. Übernachtung im Hotel in Irkutsk.

8. Tag: Panorama-Trasse am Baikalsee (FMA).
Mit dem Bus fahren Sie heute nach Listwjanka. Von dem sibirischen Dörfchen am Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Erde, bringt Sie ein Schiff in ca. 1 Stunde (Ausflugspaket) über den See nach Port Baikal, wo Ihr Sonderzug bereits auf Sie wartet. Die Weiterreise führt auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisenbahn über mehrere Stunden am Baikalsee entlang. An einem schönen Ort legt der Zug einen mehrstündigen Halt ein, damit Sie die Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders genießen können. Das Abendessen nehmen Sie bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Übernachtung im Zug.

9. Tag: Ulan Ude (F/M/A).
Ihre Fahrt führt durch die Bergsteppen Ostsibiriens und durch das Selenga-Tal. Nach Ankunft in Ulan Ude unternehmen Sie eine spannende Stadtrundfahrt. Anschließend besuchen Sie eine Altgläubigen-Kolonie und erleben deren Sitten und Bräuche. Am Abend erwarten Sie typisch burjatische künstlerische Darbietungen. Sie übernachten im guten Mittelklasse-Hotel bzw. als Bolschoi-Gäste im Komfort-Hotel.

10. Tag: Mönche und Jurten (F/M/A).
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Dazan-Kloster, dem größten buddhistischen Kloster in Russland. In einer burjatischen Jurte nehmen Sie das typische Nationalgericht ein. Am Nachmittag Besuch des Ethnografischen Freilichtmuseums, wo Sie Interessantes über das Leben der Ureinwohner der Baikalsee-Region erfahren. Am späten Abend Weiterfahrt per Zug gen Osten.

11. Tag: Weites Land (F/M/A).
Heute rollt der Zug weiter auf der Transsibirischen Magistrale, der längsten Eisenbahnverbindung der Welt! An Bord findet heute eine Verkostung ganz besonderer Taiga-Spezialitäten statt: Beeren, Säfte und Schnaps. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Russisch-Kenntnisse aufzufrischen.

12. Tag: Weites Land (F/M/A).
Sie queren fruchtbare Landschaften, passieren in Tschita die Gabelung zur Transmandschurischen Eisenbahn, die Abzweigung zur Baikal-Amur-Magistrale, die ehemalige Sträflings- und Verbanntenstadt Swobodnyj sowie Birobidschan, die Hauptstadt des Jüdischen Autonomen Distrikts.

13. Tag: Chabarowsk am Amur (F/M/A).
Vormittags Ankunft und Stadtrundfahrt mit Besuch der imposanten Steiluferpromenade am Amur mit Blick auf China. Am Nachmittag kleine Schifffahrt auf dem Amur, einem Fluss, der zu einem Teil die Grenze zwischen China und Russland bestimmt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug in Richtung Wladiwostok ab.

14. Tag: Wladiwostok (F/M/A), erreichen Sie am Morgen. Auf einer Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. das U-Boot-Museum und den fotogenen Bahnhof mit dem Gründungsdenkmal der Transsib. Nachmittags Freizeit. Wie wäre es mit einem Besuch der Festung Alexanders des Seligen oder im Botanischen Garten? Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Wladiwostok (F/M/A).
Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung. Besuchen Sie zum Beispiel das Museum der Pazifik-Flotte, den unterirdischen Bunker des KGB oder Wladiwostoks einzige Käserei. Nachmittags Ausflug per Schiff im größten Fernosthafen Russlands.

16. Tag: Rückreise (F).
Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Programmänderungen vorbehalten.

F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen
 
Bild für
Leistungen:
 
  • Linienflüge Frankfurt/Main – Moskau und Wladiwostok – Moskau – Frankfurt/Main (Economy Class) inklusive Steuern und Gebühren
  • Fahrt und 10 Nächte im Zarengold-Sonderzug in der gebuchten Kategorie#
  • 5 Nächte im Hotel
  • Verpflegung lt. Programm
  • sämtliche Transfers im Zielgebiet
  • Gepäckträgerservice zu und vom Hotel an allen Bahnhöfen
  • Stadtbesichtigungen und Ausflüge lt. Programm
  • informative Kurzvorträge zur Landeskunde an Bord
  • landeserfahrene, deutschsprachige Reiseleitung
  • deutschspr. Reiseleitung für max. 26 Gäste zusätzlich zur jeweiligen örtlichen Reiseleitung
  • Reisedokumentation


Der Sonderzug
Moskau bis chinesische Grenze:
Zarengold-Sonderzug mit den schönsten Speisewagen und den bestgepflegten Abteilen des Landes, daher höherer Standard als bei den Regelzügen der Transsibirischen Eisenbahn. Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Im Zarengold-Sonderzug spielt köstliches russisches Essen bei den großzügigen Mahlzeiten eine Hauptrolle: Klassiker der russischen Küche, nach Originalrezepten mit viel Liebe zubereitet, vom freundlichen Zugpersonal frisch kredenzt, in der behaglichen Atmosphäre russischer Gastlichkeit genossen, sind eine alle Sinne anregende Visitenkarte eines beeindruckenden Landes und seiner herzlichen Menschen. Angenehmer kann man sich der berühmten russischen Seele nicht annähern. Speisewagen mit Barbetrieb laden zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Arzt an Bord (Moskau – chinesische Grenze bzw. umgekehrt). Steckdosen mit 110 und 220 Volt befinden sich jeweils am Wagenende.


So wohnen Sie

Im Zug:
Für jeden Anspruch die richtige Kategorie: auf der Strecke zwischen Moskau und chinesischer Grenze können Sie aus 5 Abteilkategorien wählen.

Kategorie I – Standard: Pro Waggon 9 Abteile à 4 Betten. Je 2 Betten (ca. 68 x 187 cm) übereinander angeordnet, 1 Tisch in der Mitte unter dem Fenster. Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. 3er-Belegung auf Anfrage.
ZD1: Kategorie I/4-Bett-Abteil/DZ
ZE1: Kategorie I/4-Bett-Abteil/EZ

Kategorie II – Classic: Pro Waggon 9 Abteile mit Zweibettbelegung (Betten gegenüber unten, ca. 68 x 187 cm). Kombinierte Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. In 2 bis 4 Waggons steht ein Duschabteil zur Verfügung.
ZD2: Kategorie II/2-Bett-Abteil/DZ
ZE2: Kategorie II/2-Bett-Abteil/EZ
ZE7: Kategorie II/2-Bett-Alleinbenutzung im Zarengold-Sonderzug/EZ

Kategorie II – Superior: wie Kategorie II Classic, jedoch mit kürzlich renoviertem Abteil- und Sanitärbereich im nostalgischen Stil. 2 Betten gegenüber unten (ca. 68 x 185 cm).
ZD3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/DZ
ZE3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/EZ
ZE8: Kategorie II/2-Bett-Alleinbenutzung im Zarengold-Sonderzug/EZ

Kategorie III – Nostalgie-Komfort: Die Waggons wurden dem Stil der 50er Jahre nachempfunden, so wie sie Chruschtschow für die Regierung bauen ließ. Pro Waggon 8 Abteile à 2 Betten (übereinander, ca. 80 x 185 cm). Je 2 benachbarte Abteile teilen sich einen Waschraum mit einfacher Dusche. Bademantel und Slipper. Kombinierte Wasch-/Toilettenräume an den Waggonenden. Im Abteil zusätzlich: 1 Sessel am Fenster, Steckdose.
ZD4: Kategorie III/2-Bett-Abteil/DZ
ZE9: Kategorie III/2-Bett-Alleinbenutzung im Zarengold-Sonderzug/EZ

Kategorie IV – Bolschoi: Pro Waggon 6 Abteile mit 2 Betten (das obere 80 x 174 cm, das untere 110 x 184 cm), Sitzgelegenheit, 1 Tisch, 1 Kleiderschrank, Steckdose. Alle
Abteile haben ein Bad mit Waschbecken, Dusche, WC. Bademantel und Slipper. Reiseleiter für max. 12 Gäste.
ZD5: Kategorie IV/2-Bett-Abteil/DZ
ZEA: Kategorie IV/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ

Kategorie V – Bolschoi Platinum: Pro Waggon 5 Abteile mit 2 Betten (das obere
82 x 174 cm, das untere 120 x 184 cm), Sitzgelegenheit, 1 Tisch und 1 Kleiderschrank, Steckdose. Eigenes Bad mit Waschbecken, Dusche, WC. Bademantel und Slipper. Reiseleiter für max. 12 Gäste.
ZD6: Kategorie V/2-Bett-Abteil/DZ
ZEB: Kategorie V/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ

Im Hotel
Kat. I - III: 1 Nacht im Komfort-Hotel in Moskau, 1 Nacht im Mittelklassehotel in Irkutsk (einfach, aber sehr zentral und gut gelegen), 1 Nacht im Mittelklassehotel in Ulan Ude sowie 2 Nächte im stilvollen Mitteklassehotel in Wladiwostok
Kat. IV - V: 1 Nacht im 5-Sterne-Hotel in Moskau, 1 Nacht in Irkutsk im Mittelklasse-Hotel in einer höheren Zimmerkategorie als Kat. I - III, 1 Nacht im Komfort-Hotel in Ulan Ude, 2 Nächte im 5-Sterne-Hotel in Wladiwostok


Mindestteilnehmerzahl: 120 Personen
späteste Absage bis 28 Tage vor Reise


Gut zu wissen
 
  • Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage das Programm für Wladiwostok – Moskau zu. Reisetermin: 8.7.2022.


Zubuchbarer Ausflug
 
  • Paket Russland: Lichterfahrt Moskau mit Metro-Besichtigung, Kreml-Innenbesichtigung, Schifffahrt auf dem Baikalsee, Besuch des Freilichtmuseums in Irkutsk (inkl. 2 Mahlzeiten).
    235 € p. P.


Hinweis:
Für Reisen auf der Transsib sind ein russisches und je nach Route auch ein chinesisches Visum notwendig. Diese können Sie bei Reisebuchung direkt mitbuchen.
Visum für Russland: 112 EUR p. P.
Aufpreis andere deutsche Abflughäfen 170 EUR p. P.


Da die Testmöglichkeiten während einer Rundreise oft sehr eingeschränkt sind und um unseren Gästen einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, führen wir für unsere Gruppenreisen die 2-G-Regel ein. Ab 01. Dezember 2021 ist die Teilnahme an unseren begleiteten Reisen nur mehr für vollständige Geimpfte oder Genesene möglich.

Das Angebot versteht sich vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Festbuchung!

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: