Zarenstadt St. Petersburg

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 52-221916
5 Tage Rundreise - Kunst, Architektur & Altagsleben im "Venedig des Nordens"
Reisedauer:
5 Tage
Länder & Regionen:
Russland, Ostsee

Reisebeschreibung:
Zarenstadt St. Petersburg
Pomp, Eleganz und eine Menge Vergangenheit - Sankt Petersburg gilt zu Recht als schönste Stadt Russlands. Viel Gold, Geschichte und interessante Gespräche erwarten Sie in der Zarenstadt.

 
  • Glanzvolle Momente in Gold - Bernsteinzimmer und Achatzimmer
  • Das pralle Leben - zwischen Plattenbauten und einer angesagten Kunstszene
  • Zeitgeschehen hautnah erleben - unterwegs mit dem ZEIT-Korrespondenten
  • Geschichte zum Anfassen - auf den Spuren der Zaren

 

Bild 1
Bild 1
Verlauf:

1. Tag FLUG NACH SANKT PETERSBURG
Sie fliegen mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss nonstop nach Sankt Petersburg (Flugdauer ca. 3 Std.), danach Transfer zum gewählten Hotel. Die Zimmer im Boutique-Hotel Radisson Sonya sind außergewöhnlich dekoriert. Alternativ wohnen Sie im klassischen Petro Palace Hotel. Das denkmalgeschützte Gebäude bietet elegante Zimmer mit antiken und klassizistischen Möbeln. St. Petersburg wurde 1703 von Zar Peter errichtet und sollte Macht und Reichtum Russlands repräsentieren. Prunkvolle Gebäude, Prachtstraßen und Schlösser"zeugen noch von dieser Zeit. Heute ist Sankt Petersburg eine moderne Stadt mit vielen Gesichtern. Am späten Nachmittag erfahren Sie während eines gemeinsamen Spaziergangs mit Ihrer Reiseleiterin mehr zum Thema "Bedeutung St. Petersburgs in Russland: Ein Vergleich damals und heute". Am Abend erwartet Sie ein Welcome Dinner. (A)

2. Tag SANKT PETERSBURG
Eine Stadtrundfahrt zum Thema Stadtplanung führt Sie durch Sankt Petersburg zu den Großbaustellen und Wohnungen der "neuen Reichen". Anschließend Besichtigung der Isaakskathedrale, deren gigantische Goldkuppel die Silhouette der Stadt dominiert, inklusive Turmaufstieg mit wunderbarem Blick über die Stadt. Für den Nachmittag ermöglichen wir ein Treffen mit einem Journalisten der russischen Zeitung Rossijskaja Gaseta - mit ihm können Sie exklusiv und aus erster Hand spannende Gespräche über das aktuelle Leben und die Probleme in Sankt Petersburg führen. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Sankt-Petri-Kirche. (F/A)

3. Tag SANKT PETERSBURG
Einen Einblick in den russisch-orthodoxen Glauben vermittelt der Besuch eines Gottesdienstes in der Kasaner Kathedrale. Anschließend staunen Sie über die Eremitage, die mit etwa drei Millionen Exponaten zu den herausragenden Kunstmuseen der Welt gehört und auf die Zeit von Katharina II. zurückgeht. Sie besichtigen die Gemäldegalerie, eine der Schatzkammern sowie private Gemächer der Romanow-Familie. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie beispielsweise einen Ausflug nach Peterhof, der prachtvollen Sommerresidenz des Zaren (optional). Oder Sie widmen sich alter und moderner Kunst: Zunächst geht es ins Fabergé-Museum, in dem etwa 4.000 feinste Werke russischer Juwelierkunst ausgestellt bewundert werden können. Den Mittelpunkt der Ausstellung bilden jene neun Ostereier, die für die Kaiserfamilie gefertigt wurden und heute als Höhepunkt der Schaffenskunst des Juweliers Carl Fabergé gelten. Ganz im Zeichen der bildenden Kunst steht Puschinskaja 10, das größte Künstlerkonglomerat der Stadt, wo Kunstwerke moderner Künstler aus Sankt Petersburg ausgestellt werden (optional). Wenn Sie eine Aufführung im weltberühmten Mariinski-Theater besuchen möchten, organisieren wir gerne Karten für Sie. (F)"

4. Tag SANKT PETERSBURG
Ein ZEIT-Korrespondent begleitet Sie heute, sofern es ihm möglich ist. Erfahren Sie mehr über das Leben als Auslandskorrespondent im modernen Russland und seine Einschätzung der aktuellen politischen Lage. Besuchen Sie gemeinsam den opulenten Katharinenpalast in Puschkin mit seiner langen Barockfassade und dem goldverzierten Inneren. Vor allem das originalgetreu rekonstruierte Bernsteinzimmer ist einzigartig schön. Hier können auch die beeindruckenden Achatzimmer besichtigt werden. Nach dem Besuch der Restaurations-Werkstätten fahren Sie nach Pawlowsk, der klassizistischen Sommerresidenz der einstigen Zarenfamilie. (F/A)

5. Tag SANKT PETERSBURG - RÜCKFLUG
Nach dem Frühstück fahren Sie zur Peter-und-Paul-Festung - der Keimzelle von Sankt Petersburg - auf einer kleinen Insel im Newa-Delta gegenüber der Eremitage. Sie besichtigen die Grabkapelle der Zarenfamilie Romanow sowie die Kathedrale, deren vergoldeter Engel auf der Spitze zugleich Wahrzeichen der Stadt ist. Transfer zum Flughafen und Nonstop-Rückflug mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss (Flugdauer ca. 3 Std.). (F)


Hinweise
Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

 

 
  • Flüge in der Economy Class mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss
  • Rail&Fly (1. Klasse) ab/bis DB-Bahnhof
  • Transfers und Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen
  • 4 übernachtungen im Hotel
  • Frühstück (F), 3 Abendessen (A)
  • Durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Begleitung am 4.Tag durch ZEIT-Korrespondent
  • Eintrittsgebühren
  • Hochwertige Reiseliteratur


Unterkünfte
Sankt Petersburg | 4 Nächte Radisson Sonya Hotel**** Standard Room
Sankt Petersburg | 4 Nächte Petro Palace Hotel**** Superior Zimmer


Hinweis
Das Treffen mit dem russischen Journalisten und ZEIT-Korrespondenten ist abhänhgig vom Tagesgeschehen.
Änderungen während des Silvestertermins vorbehalten.


Klima und Reisezeit
Die Sommer in Sankt Petersburg sind während der Monate Juni bis August angenehm warm. Frühjahr und Herbst sind hingegen etwas kühler als in Mitteleuropa. Während des Winters ist mit Frost und Schnee zu rechnen.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
  29.12.2019 -  02.01.2020 
ab 1.990,00 €