Zentralfrankreich

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 112-218992
11 Tage Rundreise mit Bordeaux – St. Emilion – Bergerac – Perigueux – Sarlat la Caneda – Lascaux – Rocamadour – Conques – Le Puy en Velay – Issoire – Paray le Monial – Beaune
Reisedauer:
11 Tage
Züge und Bahnen:
TGV, Hochgeschwindigkeitszug
Länder & Regionen:
Frankreich

Reisebeschreibung:
Zentralfrankreich

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Frankreich.
 
  • Erleben Sie vielseitige Landschaften und Besichtigungsziele abseits touristischer Pfade.
  • Erleben Sie Felsmalereien in der Grotte Lascaux ll.
  • Fahren Sie mit dem Schnellzug TGV von Paris nach Bordeaux über die gewaltige Autobahnbrücke über der Tarnschucht.
  • Bleiben Sie einen Tag länger in Bordeaux und besichtigen Sie die berühmte Cite du Vin. Eine Weinverkostung darf hier natürlich nicht fehlen!

 

Bild 1
Bild 1
Verlauf:

1. Tag: Anreise – Île-de-France
Über Saarbrücken reisen Sie in die Regionen Lothringen und in die Champagne. Das Herzstück Frankreichs, die Île-de-France, lernen Sie kennen, bevor sie den Großraum von Paris erreichen. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel.
Abendessen Hotel Novotel Paris Sud Porte de Charenton

2. Tag: TGV-Fahrt nach Bordeaux – Stadtbesichtigung
Reisen Sie heute mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV von Paris nach Bordeaux und lernen Sie bei einer Stadtführung Bordeaux in seiner Vielfalt kennen: die Bauten im Stile Louis XV. am Ufer der Garonne, enge Gassen mit versteckten Stadtpalais, die Kathedrale St. Andre mit ihrem freistehenden Glockenturm und das Denkmal für die Girondisten. Obwohl Bordeaux ca. 50 Kilometer vom Meer entfernt ist, ist es trotzdem eine Hafenstadt. Weiterhin befindet sich hier auch das Bordelaise, das Zentrum des bekanntesten Weinanbaugebietes der Welt. Wie wäre es mit einer Kostprobe in ihrem Hotel am Abend? Bei einem Gläschen können Sie den Abend entspannt ausklingen lassen.
Frühstück, Abendessen Hotel Mercure Bordeaux Château Chartrons

3. Tag: Bordeaux – Cité du Vin
Heute steht die ausführliche Besichtigung der Cité du Vin auf dem Programm Ihrer Rundreise. Sie ist seit 2016 geöffnet und mit einer Fläche von 13.350 Quadratmetern, verteilt auf 10 Ebenen ein architektonisches Meisterwerk von Anouk Legendre und Nicolas Desmazières, das an die Bewegung des Weines in einem Glas erinnert. Nach einem spannenden Rundgang erwartet Sie eine Weinverkostung im Belvedere. Am Nachmittag können Sie individuell die Weinstadt erkunden. Sie haben Freizeit bis zum Abendessen.
Frühstück, Abendessen Hotel Mercure Bordeaux Château Chartrons

4. Tag: St. Emilion – Bergerac – Perigueux
Besonders unter Weinkennern bekannt, ist das Städtchen St. Emilion. Hier gedeiht ausgezeichneter Wein! Wie ein Amphitheater breitet sich die Stadt an den Hängen über der Dordogne aus. Besuchen Sie heute Frankreichs größte Felsenkirche mit einer Führung, nur der hohe Glockenturm ragt aus dem Felsmassiv heraus. Danach können Sie in aller Ruhe die engen Gassen entlang bummeln. Bergerac liegt flussaufwärts an der Dordogne. Lebte hier der berühmte Cyrano de Bergerac, mit seiner langen spitzen Nase?
Ihre Reiseleitung begleitet sie am Nachmittag durch 2.000 Jahre Geschichte in Perigueux. Die Zeugen der römischen Vergangenheit, mittelalterlicher Befestigungen und die berühmten Kuppelkirchen St. Etienne und die Kathedrale St. Front künden von der wechselvollen Entwicklung der Stadt.
Frühstück, Abendessen Hotel Ibis Styles Perigueux Trelissac

5. Tag: Höhle Lascaux II – Sarlat la Caneda – La Roque-Gageac mit Bootsfahrt
Am Vormittag erwartet Sie eine Fahrt durch das Vezere-Tal, das klassische Zentrum der menschlichen Besiedlung Europas in der Steinzeit. Die einzigartigen Tierdarstellungen von Menschen der jüngeren Altsteinzeit in der Höhle Lascaux II, eine haargenaue Kopie des Originals der Sixtinischen Kapelle der Vorgeschichte, verdienen heute noch Bewunderung. Mit Sarlat la Caneda lernen Sie eine weitere Perle des Perigord kennen. Die mittelalterliche Altstadt um die Kathedrale bietet bei einem Rundgang ständig neue Blicke auf prächtige Renaissancefassaden und pittoreske Winkel. An der Dordogne erwartet Sie eines der schönsten Dörfer Frankreichs, La Roque-Gageac. Es ist dicht an die hochaufragenden Felsen gebaut und besticht seine Besucher durch seinen Charme und seine natürliche Schönheit. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf einer Gabare, einem Holzboot, dessen Vorläufer die Produkte des Landes an die Küste beförderten. An Burgen und Schlössern vorbei, setzen Sie die Fahrt durch das Dordognetal fort und kehren nach Perigueux zurück.
Frühstück, Abendessen Hotel Ibis Styles Perigueux Trelissac

6. Tag: Rocamadour – Conques – Millau
Ihre Rundreise führt Sie heute weiter nach Rocamadour. Das Grab eines rätselhaften Eremiten, des heiligen Amadour, hat den kleinen Ort an den Felsen in der Region Quercy zu einem der größten Pilgerorte der Christenheit werden lassen. Eine romanische Basilika, mehrere Kapellen und ein Kreuzweg zum Kalvarienberg sind auch heute noch Stätten der Andacht der Gläubigen. Ein weiterer Ort am Jakobspilgerweg ist Conques, eingebettet in einem bewaldeten Tal, mit seiner romanischen Kirche. Die Pilger standen hier staunend vor einem der Meisterwerke des frühen Mittelalters, dem Kirchenportal, das ihnen das Jüngste Gericht vor Augen führte und für ihren beschwerlichen Weg Kraft gab. Die Cevennen bilden den südlichen Teil des Zentralmassivs, eine etwa 1.000 Meter hohe Kalkhochfläche. In sie haben Flüsse tiefe Täler eingeschnitten. Bei Millau überquert eine Autobahnbrücke die Schlucht des Tarn, nicht nur eine technische Meisterleistung, sondern auch ein Kunstwerk. Wie sieben Schiffe mit großen weißen Segeln glänzt das Werk Norman Forsters in der Landschaft des Causses. Direkt unter der Brücke erfahren Sie interessante Einzelheiten über dieses Bauwerk. Eine Fotopause gibt die Gelegenheit für atemberaubende Urlaubsmotive. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel.
Frühstück, Abendessen Hotel Mercure Millau

7. Tag: Gorges du Tarn
Der heutige Rundreise-Tag ist einem beeindruckenden Naturschauspiel gewidmet – der Tarnschlucht. Bis zu 500 Meter tief hat der Fluss sich in das weiche Gestein eingeschnitten. Immer am Fluss entlang, der nur von Karstquellen, unterirdischen Zuflüssen, gespeist wird, führt die Straße durch Felsentore und kleine Dörfer. An den Hängen kleben kleine Siedlungen, Felswände engen den Weg ein. In Sainte Enimie streifen Sie durch den malerischen Ort und hören von der Legende der Prinzessin Enimie. Sie lernen die Kalkhochflächen der Causses kennen, auf denen nur selten Menschen anzutreffen sind. Mit vielen Eindrücken kehren Sie von der wilden, fast unberührten Landschaft der Cevennen nach Millau zurück.
Frühstück, Abendessen Hotel Mercure Millau

8. Tag: Le Puy-en-Velay – Issoire
Einen völlig anderen Charakter zeigt das Zentralmassiv in der Auvergne, denn Vulkane haben das Land geprägt. Es sind heute charakteristische Berge mit Bäumen und Wiesen an den Hängen und in den Kratern. Le Puy-en-Velay hat eine ungewöhnliche Lage. Aus seinem fruchtbaren Kessel ragen bizarre Gipfel vulkanischen Urspungs empor. Die Kathedrale ist durch die schwarze Madonna ein berühmter Pilgerort. Von der riesigen Bronzestatue der Notre-Dame de France haben Sie einen weiten Blick über die Stadt. Nach einem Besuch in Issoire, einem kleinen Städtchen mit einer berühmten Abteikirche am Allier erreichen Sie Clermont-Ferrand und beziehen Ihr Hotelzimmer.
Frühstück, Abendessen Holiday Inn Clermont - Ferrand Centre

9. Tag: Fakultative Auvergne Rundfahrt mit Käseprobe in der Ferme de Lambres
Heute haben Sie die Möglichkeit, auf einer Rundfahrt die Auvergne näher kennenzulernen (Zusatzkosten: 40 €). Während Ihrer Fahrt erleben Sie bizarre Felsformationen des Landschaftsparks der Vulkane der Auvergne und Ihre Reiseleitung bringt Ihnen diese Landschaft näher. Danach sind Sie in Saint Nectaire zu einer Käseprobe in der Ferme de Lambres eingeladen. Hier erfahren Sie mehr über die Käseherstellung und probieren den Herzhaft-Würzigen, bevor Sie wieder nach Clermont-Ferrand zurückkehren.
Frühstück, Abendessen Holiday Inn Clermont - Ferrand Centre

10. Tag: Wallfahrtskirche in Paray le Monial – Hôtel Dieu in Beaune
Ihre Rundreise führt Sie heute durch das Burgund, welches nicht nur durch seine Weinberge und seine Gastronomie berühmt ist, sondern auch durch seine Klöster, deren Tochtergründungen sich über ganz Europa ausbreiteten. Noch einmal besuchen Sie in Paray le Monial eine Wallfahrtskirche, ehe Sie die Saône erreichen. Die Mittagspause verbringen Sie in mittelalterlicher Atmosphäre vor den Toren von Cluny. In Beaune besuchen Sie ein Krankenhaus der besonderen Art: das Hôtel Dieu. Die Räume und ihre Einrichtungen sind im Zustand des 15. Jahrhunderts erhalten. 500 Jahre lang konnten die Kranken einen der schönsten Altäre des Abendlandes betrachten. Den Weltgerichtsaltar von Rogier van der Weyden. Lassen Sie den Abend mit einem Glas rubinroten Burgunderwein ausklingen. Sie übernachten in Beaune.
Frühstück, Abendessen Hotel Novotel Beaune

11. Tag: Rückreise
Auch der letzte Tag Ihrer Rundreise bietet noch einmal Gelegenheit, etwas über weitere Regionen Frankreichs zu erfahren: von Burgund aus kommen Sie über die Freigrafschaft in das Elsass, ehe Sie nach Deutschland zurückkehren.
Frühstück

 
Leistungen:
  • Fahrt im 5- oder 4-Sterne-Reisebus
  • 10 Übernachtungen in ausgewählten 3- und 4- Sterne Hotels
  • 10 x Frühstück vom Buffet
  • 10 Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Eberhardt-Reiseleitung bzw. Eberhardt-Studienreiseleitung


Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive
 
  • Spezialitäten-Picknick in Rocamadour
  • Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV von Paris nach Bordeaux
  • Stadtführung in Bordeaux mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Eintritt und Führung in der Cite du Vin in Bordeaux
  • Eintritt und Führung in der Felsenkirche in Saint-Emilion
  • Eintritt in die Wallfahrtskirche von Paray-le-Monial
  • Eintritt in die Grotte von Lascaux II
  • Bootsfahrt auf der Dordogne
  • Eintritt in das Hotel Dieu in Beaune


Zubuchbare Leistungen
 
  • Rundfahrt in der Auvergne inklusive Käseprobe in der Ferme de Lambres in Saint-Nectaire (am 9.Tag) 40 €


Informationen
 
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen bei Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl bei der Studienreise: 35 Personen


So wohnen Sie

Reisetag / Ort / Hotel / Kategorie
1. – 2. Charenton-le-Pont Hotel Novotel Paris Sud Porte de Charenton****
2. – 4. Bordeaux Hotel Mercure Bordeaux Château Chartrons****
4. – 6. Perigueux Hotel Ibis Styles Perigueux Trelissac***
6. – 8. Millau Hotel Mercure Millau****
8. – 10. Clermont-Ferrand Holiday Inn Clermont - Ferrand Centre****
10. – 11. Beaune Hotel Novotel Beaune****

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
  06.07.2019 -  16.07.2019 
ab 1.658,00 €