Mit dem Rovos Rail von Tansania nach Südafrika

  • 19-tägige geführte Luxuszug-Reise von Dar Es Salaam nach Kapstadt
  • Angebotsnummer:
    216897
  • Reisedauer:
    19 Tage
  • Züge und Bahnen:
  • Länder und Region:
    Botswana, Sambia, Simbabwe, Südafrika, Tansania
  • Teilnehmerzahl:
    min. 56
  • Kundenbewertung:
    (3.86 von 5)
  • ab € 16.500
  • zur Anfrage
Der Traum des Afrika-Abenteurers Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt diesen Traum auf dem beeindruckenden Teil zwischen Kapstadt und Dar Es Salaam Wirklichkeit werden. Auf fast 6.000 km geht es durch Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania. Höchstens 68 Gäste finden auf diesem Exklusiv-Charter an Bord Platz.


Ihre Vorteile
 
  • Linienflug ab/bis Deutschland, innerdeutsche Anschlussflüge oder Rail and Fly inklusive
  • Einzigartige Bahnreise mit dem Rovos Rail durch 5 Länder – 6.000 km quer durch Afrika
  • Pirschfahrten in 3 Wildreservaten
  • deutschsprachiger Arzt und 2 Reiseleiter an Bord
  • Vollverpflegung inklusive aller Getränke an Bord
Verlauf:

1. Tag: Morgens Flug nach Tansania.
Ankunft am Abend. Übernachtung und Snacks im Hotel.

2. Tag: Dar Es Salaam (F/A).
Möglichkeit zum Ausflug nach Bagamoyo, einst bedeutendster Hafen für den Sklaven- und Elfenbeinhandel. Die arabischen, indischen und europäischkolonialen Einflüsse der Vergangenheit sind hier bis heute in der Architektur zu sehen. Begrüßungsabendessen im Hotel.

3. Tag: Dar Es Salaam – Selous-Reservat (F/M/A).
Vormittags beginnt die Reise mit dem Rovos Rail. Dar Es Salaam bildet das nördliche Ende der 6.100 km langen Kap-Spur, auf der Sie durch 5 Länder bis an die Südwestspitze des Kontinents reisen. Abendessen im eleganten Restaurantwagen.

4. Tag: Safari (F/L/A).
Am Morgen wird die Reise zur wahren Zug-Safari, wenn Sie das Selous-Wildreservat passieren. Mit 55.000 qm eines der wildreichsten Reservate in Afrika und dennoch ein Geheimtipp. Ausgiebige Pirschfahrt mit offenen Geländefahrzeugen. Mittags Snack inmitten der faszinierenden Landschaft – umgeben von der afrikanischen Tierwelt.

5. Tag: Rift Valley (F/M/A).
Die Bahnlinie verläuft durch den Süden Tansanias, bis der Zug am Abend die vulkanische Bergkette bei Mbeya erreicht. Weiter geht es über das Rift Valley bis Sambia. Der Zug windet sich an Steilhängen entlang, fährt durch 23 Tunnel und über 300 Brücken. Nach Sonnenuntergang können Sie den faszinierenden Sternenhimmel in seiner ganzen Pracht bewundern.

6. Tag: Sambias Norden (F/M/A).
Morgens erreichen Sie die Grenze und passieren das weite Buschland im Norden Sambias. Das Inlands-Plateau hat aufgrund seiner Höhe von 1.300 m ein trockenes, gemäßigtes Klima. Am Nachmittag erreicht der Zug Kasama, wo Sie ein Ausflug zu den Chisimba-Fällen des Lwonde-Flusses erwartet.

7. Tag: Sambia (F/M/A).
Durch ausgedehnte Miombowälder geht die Reise bis Kanona. In dieser Region, in der der Kongo-Fluss entspringt, verlor David Livingstone einst sein Herz an Afrika. Wortwörtlich, denn seine treuen Diener Sussi und Chuma begruben im Jahre 1873 den wichtigsten Muskel des Missionars und Afrika-Forschers im Osten Sambias.

8. Tag: Von Lusaka zu den Victoriafällen (F/M/A).
In Kapiri Mposhi wechselt Ihr Zug von der TaZaRa-Strecke auf die alte Kolonial- Bahnlinie. Über die Hauptstadt Lusaka und den Kafue-Fluss erreicht Ihr Zug am nächsten Tag das fruchtbare Batoka-Plateau.

9. Tag: Viktoriafälle (F/L/A o. F/M/A).
Highlight: Fahrt über die spektakuläre Victoria Falls Brücke, die Sambia mit Simbabwe verbindet. Ihr Zug hält für einen Ausstieg über der rund 120 m tiefen Schlucht des Sambesi-Flusses, mit dem aufsteigenden Dampf der Viktoriafälle als malerischer Hintergrund-Kulisse! Spaziergang in Victoria Falls und Busfahrt über die Grenze nach Botswana. Übernachtung am Chobe-Fluss in einer Safari-Lodge bzw. im traditionsreichen Victoria Falls Hotel (gegen Aufpreis). Sonnenuntergangs-Bootsfahrt auf dem Fluss, an dessen Ufern sich viele Tiere versammeln.

10. Tag: Chobe-Nationalpark (F/M/A).
Morgens Bootsfahrt im wildreichen Chobe-Nationalpark. Per Bus zurück nach Victoria Falls (Hotel: Vormittag zur freien Verfügung und Mittagessen im Victoria Falls Hotel). Möglichkeit zum Rundflug mit dem Helikopter über die Viktoriafälle (zahlbar vor Ort). Mit traditionellen Tänzen der Shangaan wird der Zug nachmittags aus dem Bahnhof verabschiedet.

11. Tag: Durch das Matabele-Land in die Kalahari (F/M/A).
Sie passieren Bulawayo. Nahe der Stadt befindet sich Rhodes’ Grab in den Matopo-Bergen. Am Abend erreichen Sie die Grenze zu Botswana und weiter über den Wendekreis des Steinbocks bis in die weiten Ebenen der Rand-Kalahari.

12. Tag: Auf Safari (F/M/A).
Vormittags Ankunft in Botswanas Hauptstadt Gaborone. Per Bus über die nahe gelegene Grenze von Südafrika. Nachmittags erste Safari in offenen Fahrzeugen im malariafreien Madikwe-Wildreservat. Zwei Nächte in einer Komfort-Safari-Lodge. Madikwe umfasst 75.000 ha wildreiche Busch- und Grasebene und zählt aufgrund seiner Lage abseits der üblichen Routen noch zu den Geheimtipps im südlichen Afrika.

13. Tag: Auf Safari (F/M/A).
Der Tag steht für Wildbeobachtungen zur Verfügung. Mit etwas Glück sehen Sie Löwen, Elefanten, Nashörner, Wildhunde und den seltenen Leoparden.

14. Tag: Durch das Highveld (F/M/A).
Nach dem Frühstück geht es per Bus nach Zeerust, wo Sie wieder an Bord des Rovos Rail gehen.

15. Tag: Kalahari – Pretoria (F/M/A).
Im stilvollen Bahnhof Capital Park in Pretoria erkunden Sie die aufwändig restaurierten Dampflokomotiven und können die Werkstatt, in der aus stillgelegten Waggons in aufwändiger Handarbeit die edlen Salon- und Schlafwagen entstehen, bestaunen. Stadtrundfahrt durch Pretoria und Weiterfahrt des Zuges nach Kimberley.

16. Tag: Kimberley (F/M/A).
Kurz vor der Ankunft in Kimberley bietet sich mit etwas Glück ein Naturschauspiel: Hunderte von Flamingos lassen die Ufer eines Sees wie ein riesiges rosafarbenes Band erscheinen. Mittags Ankunft in Kimberley. Sie können einen Blick in das berühmte Big Hole werfen, einst die größte Diamantenmine der Welt, und die liebevoll restaurierten Gebäude besichtigen. Abschiedsabend an Bord des rollenden Luxus-Hotels, während die Sonne die Karoo-Halbwüste in rotes Abendlicht taucht.

17. Tag: Matjiesfontein – Kapstadt (F/M/A).
Vormittags Ankunft in Matjiesfontein und Zeit für die Besichtigung historischer Lokomotiven und des geschichtsträchtigen Lord Milner Hotels. Weiterfahrt ins Weinland. Einige der besten Weine der Welt werden hier gekeltert und auch an Bord serviert. Am frühen Abend erreichen Sie Kapstadt. Hier heißt es Abschied nehmen vom Rovos Rail. Transfer zum Deluxe-Hotel nahe der Waterfront.

18. Tag: Kapstadt (F).
Vormittag zur freien Verfügung. Mittags Transfer zum Flughafen und Flug über Johannesburg nach Deutschland.

19. Tag: Morgens Ankunft in Deutschland.

Programmänderungen vorbehalten.

F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen
 
Bild für Kapstadt Kapstadt
Leistungen:
 
  • Linienflug Frankfurt/M. – Dar Es Salaam sowie Kapstadt – Frankfurt/M. (Economy Class) inklusive Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Anschlussflüge oder Rail and Fly inklusive
  • Fahrt und 11 Nächte in der gebuchten Kategorie im Rovos Rail
  • 6 Nächte in Hotels und Lodges
  • Verpflegung lt. Programm
  • alle Getränke an Bord
  • Ausflüge lt. Programm im klimatisierten Bus
  • deutschsprachige Chefreiseleitung, Reiseleiter und Arzt
  • Gepäckträgerservice


Zubuchbare Ausflüge
 
  • Ausflug Chobe Nationalpark: Hier besteht zusätzlich die Alternative im Victoria Falls Hotel zu übernachten.
    250 € p.P. (DZ)
    420 € p.P. (EZ)


Gut zu wissen
 
  • Nicht inklusive: Visa für Sambia und Simbabwe (z. Zt. 95 US$; zahlbar in bar vor Ort)
  • Flug: Economy Class inklusive, Business Class gegen Aufpreis buchbar.


Rovos Rail
Die restaurierten Züge bestehen aus bis zu 20 Waggons und befördern max. 72 Gäste. Sie werden von einer Dampf-, Elektro- oder Diesellok gezogen, die auf verschiedenen Teilstrecken zum Einsatz kommen. Genießen Sie die afrikanische Landschaft, die diese Reise zum unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Im klimatisierten Restaurant werden Gerichte aus frischen, einheimischen Produkten und Spezialitäten wie Wild und Meeresfrüchten serviert. Dazu empfiehlt sich südafrikanischer Wein aus der umfangreichen Weinkarte. In der Cocktail-Lounge und im Lounge-Wagen mit großen Panoramafenstern und offener Aussichtsplattform können Sie entspannen. 24-Stunden Butler-Service. Bordsprache ist englisch. Ausflüge: Die Ausflüge erfolgen in Bussen und werden von englischsprachigen Reiseleitern begleitet. Pirschfahrten finden in Begleitung von englischsprachigen Rangern in Geländewagen statt.


So wohnen Sie
Im Hotel: 6 Nächte in First-Class-Hotels und Safari-Lodges. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.
Im Zug: 11 Nächte. Die 34 eleganten, mahagonigetäfelten Abteile für je max. 2 Gäste sind je nach gebuchter Kategorie bis zu 16 qm groß. Jedes Abteil verfügt über Bad od. Dusche, WC, Föhn und Klimaanlage.
ZD1/ZE1: Pullmann Suite: ca. 7 qm, mit 2 parallelen Einzelbetten (190 x 75 cm) oder einem Doppelbett (190 x 190 cm). Am Tag werden die Betten zum Sofa umgebaut.
ZD2/ZE2: Deluxe Suite: ca. 10 qm, mit 2 getrennten Betten (190 x 90 cm) oder einem Doppelbett (190 x 160 cm oder 190 x 190 cm), Sitzecke mit Tisch und 2 Stühlen.
ZD3: Royal Suite: ca. 16 qm, mit einem Doppelbett (190 x 190 cm) oder 2 Einzelbetten (200 x 75 cm) und Sitzecke mit Tisch und 2 Sesseln, Bad mit Badewanne und Dusche.


Mindestteilnehmerzahl: 56 Personen; späteste Absage bis 28 Tage vor Reise


Da die Testmöglichkeiten während einer Rundreise oft sehr eingeschränkt sind und um unseren Gästen einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, führen wir für unsere Gruppenreisen die 2-G-Regel ein. Ab 01. Dezember 2021 ist die Teilnahme an unseren begleiteten Reisen nur mehr für vollständige Geimpfte oder Genesene möglich.

Das Angebot versteht sich vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Festbuchung!

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: