Kulturmetropolen Polens

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 286-213849
Erleben Sie auf dieser 8-tägigen Rundreise 4 der schönsten und außergewöhnlichsten Städte Polens. Sie besuchen Breslau, die Europäische Kulturhauptstadt 2016, Krakau und die Hauptstadt Warschau mit ihren Altstädten, die zum UNESCO Welterbe gehören, sowie die „Perle der Ostsee“, Danzig.
Reisedauer:
8 Tage
Züge und Bahnen:
Polens Eisenbahn
Länder & Regionen:
Polen

Reisebeschreibung:


Verlauf:

Mittwoch, 7. August 2019 
Treffen mit der DERPART Reiseleitung im Berliner Hauptbahnhof um 12 Uhr. Von dort reisen Sie im „Berlin-Warschau-Express“, mit Zubringern von  Hannover und Braunschweig, nach Posen und von dort im Intercity-Express „Barnim“ weiter nach Breslau (an vsl. 19 Uhr). Sie wohnen für die nächsten 2 Nächte im **** Hotel Scandic Wroclaw. Dieses moderne Innenstadthotel befindet sich 700m vom Breslauer Hauptbahnhof entfernt. Den Marktplatz und die Altstadt erreichen Sie in nur 10 Gehminuten. Abendessen und Begrüßung durch den deutschsprachigen örtlichen Reiseleiter, der Sie bis Danzig begleitet. 

Donnerstag, 8. August 2019
Während der heutigen Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. ein besonderes Denkmal der Moderne, die berühmte Jahrhunderthalle. Als größte  Kuppelkonstruktion der Welt 1913 von Max Berg errichtet, wurde sie 2006 zum Weltkulturerbe von der UNESCO erklärt. Breslaus Wiege ist die ehemalige Dominsel, wo sich auch die St. Johannes Kathedrale, die mit ihren schlanken Türmen die Silhouette der Insel prägt, befindet. Ein einmaliges Gesamtkunstwerk aus Architektur, Skulptur und Freskenmalerei ist der prächtigste Saal der Breslauer Universität, die Aula Leopoldina. Ein  Schmuckstück mit südlichem Flair ist der Breslauer Marktplatz, dessen Mittelpunkt das gotische Rathaus, das Wahrzeichen der Stadt, bildet. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Abendessen in einem Restaurant in Breslau.

Freitag, 9. August 2019
Nach dem Frühstück fahren Sie gegen 8:30 Uhr im InterCity „Siemiradzki“ über Oppeln und Tschenstochau nach Krakau (an ca. 12 Uhr). Das 3-Sterne Best Western Plus Hotel Kraków Old Town liegt verkehrsgünstig in guter zentraler Lage. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen nur wenige Gehminuten entfernt. Gepäcktransfer vom Bahnhof zum Hotel. Am Nachmittag beginnt der Stadtrundgang in Krakau, der heimlichen Hauptstadt Polens. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, begeistert Krakau mit seinen unzähligen Kunstschätzen. Ein besonderer Ort für das ganze Land ist der Wawel, die prächtigste Schlossanlage Polens. Die prunkvolle Krönungskathedrale mit der Sigismund Kapelle und das Königsschloss mit dem Renaissance Arkadenhof sind wahre kunsthistorische Kleinode. Einer der kunsthistorischen Höhepunkte Krakaus ist die berühmte Marienkirche mit dem monumentalen Hochaltar von Veit Stoß.Die Führung endet auf dem Marktplatz. Das Herzstück der Stadt mit seinen Tuchhallen, zahlreichen Galerien und schönen Cafés bietet viele Möglichkeiten, Krakau zu erleben und zu genießen. Abendessen im Hotel.

Samstag, 10. August 2019
Der heutige Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen 13 Uhr Gepäcktransfer zum Bahnhof und Fahrt im Express-InterCity Premium (EIP) mit dem neuen Hochgeschwindigkeitstriebzug ED 250 (max. 250 km/h) über die Zentrale-Eisenbahnmagistrale (CMK) nach Warschau (an ca. 16:30 Uhr). Das **** Mercure Hotel Centrum liegt nur 400 m vom Hauptbahnhof und 1 km vom Zentrum entfernt (2 Nächte). Abendessen in Warschau.

Sonntag, 11. August 2019
Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt in Warschau. Die Fahrt führt zuerst zu dem Königlichen Lazienki Park, einer wunderschönen Parkanlage  mit  dem  berühmten Chopin Denkmal und interessanten Bauwerken aus der Epoche des letzten polnischen Königs. Auf dem Königsweg kommt man zum Schlossplatz. In  der Mitte des Platzes erhebt sich das älteste Denkmal und Wahrzeichen Warschaus, die Sigismund Säule. Weiter geht der Rundgang durch die meisterhaft wiederaufgebaute Altstadt, die in der UNESCO Liste als Weltkulturerbe eingetragen ist. Zu den bedeutendsten Architekturdenkmälern gehören das Königsschloss und die gotische St. Johannes Kathedrale. An dem Altstädtischen Marktplatz mit seinen hübschen Patrizierhäusern und dem kleinen Denkmal der Warschauer Sirene-Nixe endet die Stadtführung. Der Nachmittag steht zur freien  Verfügung. Abendessen in Warschau.

Montag, 12. August 2019
Nach einem frühen Frühstück fahren Sie gegen 8 Uhr im EIP weiter nach  Danzig (an ca. 11:30 Uhr). Das gehobene, moderne **** Hotel Scandic liegt gegenüber dem Hauptbahnhof und nur 6 Gehminuten von der Altstadt entfernt (2  Nächte). Am Nachmittag Stadtrundgang durch Danzig, eine der mächtigsten Städte der Hanse und ein wahres Juwel in dem historischen  Städtebund. Die herrlichen Patrizierhäuser und Paläste sowie der herrliche Artushof zeugen vom Reichtum und der goldenen Vergangenheit. Hoch über den Dächern ragt der Turm der Marienkirche, des größten backsteingotischen Gotteshauses der Welt. Anschließend bietet sich die Möglichkeit, die wundervolle Stadt bequem zu Fuß zu erkunden. Auch eine  Shoppingtour durch die zahlreichen Bernsteinläden ist zu empfehlen.  Abendessen in Danzig.

Dienstag, 13. August 2019
Zum Abschluss der Reise erwartet Sie ein ganz besonderer Tagesausflug mit Bus und Schiff (ca. 300 km). Zunächst fahren Sie durch das  Weichseldelta nach Marienburg. Hier besichtigen Sie den mittelalterlichen Wehrkomplex des Deutschen Ordens, der malerisch am Nogatufer gelegen ist. Der mächtige Bau ist das großartigste Beispiel backsteingotischer Profanarchitektur, das je geschaffen wurde. Anschließend geht es weiter zum Oberlandkanal. Der mehr als 150 Jahre alte Kanal stellt eine technische Meisterleistung dar. Um die Höhenunterschiede von etwa 100 m zu überwinden hat der Baumeister Steenke fünf Rollberge entworfen. Hier  fahren Sie mit dem Schiff auf dem Land! Von Buchwalde aus kann der Transport über Land auf etwa 500 Metern sehr gut beobachtet werden. Empfehlenswert ist auch ein Blick in das Museum über den Kanal und seine Geschichte. Zum Abschluss der Reise Abendessen mit regionalen Spezialitäten und Folklore in der Kaschubei. Verabschiedung der örtlichen Reiseleitung.

Mittwoch, 14. August 2019
Nach einem letzten Frühstück reisen Sie gegen 7 Uhr im durchgehenden EuroCity zurück nach Berlin, wo Ihre Reise zu den „Kulturmetropolen Polens“ mit vielen neuen Eindrücken zu Ende geht (an ca. 13:30 Uhr). 
Die DERPART Reiseleitung gibt zu Ihren Anschluss verbindungen gerne Auskunft.



Leistungen:

• Bahn-Gruppenreise Berlin – Breslau – Krakau – Warschau – Danzig - Berlin
• Alle Zuschläge und Platzreservierungen 2. Klasse
• Hotelübernachtung mit Frühstück, alle Zimmer mit Du.o.Bad/WC in
- 2 x Breslau **** Scandic Hotel Wroclaw
- 1 x Krakau ***Plus Best Western Hotel Old Town
- 2 x Warschau ****Mercure Hotel Warszawa Centrum
- 2 x Danzig **** Scandic Hotel  Gdansk
• 7 x Abendessen im Hotel oder Restaurant
• Schifffahrt auf dem Oberlandkanal inkl. Busfahrt im Komfort-Fernreisebus
• Alle Transfers, Ausflüge, Besichtigungen und Führungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern
• Deutschsprachige örtliche Reiseleitung von Breslau bis Danzig
• DERPART Reisebegleitung

Hinweise:
• Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden informieren wir Sie  hierüber spätestens 28 Tage vor Reiseantritt.
• Gruppengröße max. 30 Personen 
Ab 30 Personen Einsatz eines 2. Reiseleiters
• Diese Reise ist nur eingeschränkt  barrierefrei. Bei Mobilitätseinschränkungen beraten wir Sie gern.
• Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.