Mit dem E-Bike quer durch Kastilien und Extremadura

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 3-203891
8-Tage-Radreise durch Kastilien und Extremadura mit Gebeco
Reisedauer:
8 Tage
Länder & Regionen:
Spanien, Kastilien, Extremadura

Reisebeschreibung:
Mit dem E-Bike quer durch Kastilien und Extremadura
Um Spaniens Seele zu verstehen, muss man die magische Mitte des Landes bereisen! Das reiche Kulturerbe der Römer, die Adelspaläste der Conquistadoren und die anmutigen und wuchtigen Kirchenbauten der Reconquista liegen eingebettet in einen einzigartigen Naturraum. Den Glanz des Zentrums eines einstigen Weltreiches erleben Sie eindrucksvoll auf dieser Reise!

 
Höhepunkte:
 
  • Bequem unterwegs mit dem E-Bike
  • Weltkulturerbe Cáceres
  • Radtour in die Sierra de Gredos

 

Bild 1
Bild 1
Verlauf:
 
1. Tag - Anreise nach Segovia
Um 16:00 Uhr startet der Transfer vom Flughafen Madrid nach Segovia. Ihr Hotel liegt direkt am Platz vor dem römischen Aquädukt. Nachmittags spazieren Sie durch die märchenhafte UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. (A)

2. Tag - Ávila und Segovia
Segovia könnte sich mit Ávila um den Titel eines »spanischen Rotenburgs« streiten: Das monumentale Aquädukt, die gotische Kathedrale und der romantische Alcázar mit seinen spitzen Türmchen bilden ein zauberhaftes, theatralisches Ensemble. Wir radeln durch die einsame, melancholische Hochebene nach Ávila. Aus der Ferne erscheint die Silhouette der Stadt unwirklich wie eine Kulisse aus Pappmaché mit ihren 88 Türmen und gewaltiger Stadtmauer. (F, A) 48 Rad-km, d. ca. 4 Std.

3. Tag - In den Naturpark Sierra de Gredos
Von der am höchsten gelegenen Provinzhauptstadt Spaniens führt uns die Radroute heute mitten hinein in die einsamen, zerklüfteten Berge der Sierra de Gredos. Hier übernachten wir in der Einsamkeit dieses Gebirges in einem ehemaligen königlichen Jagdschloss, das bereits 1928 als erstes Parador-Hotel in Spanien eröffnet wurde. (F, A) ca. 45 Rad-km, d. ca. 5 Std.

4. Tag - Von Kastilien in die Extremadura
Heute verlassen wir die kastilische Hochebene und radeln hinab auf die Südseite der Sierra de Gredos. Die Landschaft wird lieblicher und wir erreichen die Extremadura. Hier im Tal des Río Tietár hat Kaiser Karl V. seine letzten Lebensjahre nach seiner Abdankung im milden Klima verbracht. Am Rande von Villanueva liegt malerisch Ihr Parador-Hotel. (F, A) ca. 57 Rad-km, d. ca. 4,5 Std.

5. Tag - Im Nationalpark Monfragüe zu Gänsegeiern und Steineichenwäldern
Ein Höhepunkt ist der Nationalpark Monfragüe, bekannt für seine Geierpopulation. Ein wahres Vogelparadies für Schwarzstörche, Mönchsgeier und sogar Adler. Wir folgen dem grünen Flusstal bis zum Zusammenfluss von Tajo und Tiétar. Herrliche Stein- und Korkeichenwälder in einer bizarren Felsenlandschaft begleiten uns bis zur Hospedería Monfragüe inmitten des Naturparks. (F, A) ca. 50 Rad-km, d. ca. 5 Std.

6. Tag - In die Stadt der Conquistadores
Am Vormittag verlassen wir auf dem Rad den Nationalpark in Richtung Süden. Durch eine einsame, grandiose Dehesa-Landschaft radeln wir in das Land der Conquistadores nach Trujillo. Aus dieser historischen Kleinstadt mit schöner, mittelalterlichen Plaza und romantischer Burgruine stammten einige der wagemutigsten und berüchtigsten Eroberer der neuen Welt. Ein überlebensgroßes Standbild von Pizarro, dem Mann, der das Inkareich zerstörte, steht nur wenige Schritte von unserem Hotel entfernt. (F, A) 53 Rad-km, d. ca. 5,5 Std.

7. Tag - Weltkulturerbe Cáceres
Die Altstadt von Cáceres ist eine der schönsten Kulturdenkmäler Spaniens und ebenfalls Weltkulturerbe. Durch eine mit Granitfelsen durchsetzte, grüne Wiesenlandschaft radeln wir am Vormittag in diese Stadt des Mittelalters, die etliche stolze Adelspaläste, strenge Wehrbauten und hochgestreckte Kirchturmspitzen beherbergt. (F, A) ca. 46 Rad-km, d. ca. 4 Std.

8. Tag - Heimreise
Nach dem Frühstück geht es zurück nach Madrid zum Flughafen und Sie treten Ihre Heimreise an. (F)


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

 
Leistungen:
Leistungen, die überzeugen
 
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy-Class bis/ab Madrid*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Aktiv-Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
Tal des Rio Tietár
Nationalpark Monfragüe
  • E-Bike mit 8 Gang Rücktritt oder Freilauf
  • Gepäcktransport während der Radtouren
  • Begleitfahrzeug mit technischer Betreuung
  • Radtouren laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Mehrgängige Abendessen in ausgewählten Restaurants
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Mehr Komfort
Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 82


Ihre Hotels
Ort Nächte/Hotel Landeskat.
Segovia 1 Plaza Acueducto 4
Ávila 1 Parador de Ávila 4
Gredos 1 Parador de Gredos 3
Jarandilla 1 Parador de Jarandilla de la Vera 4
Torrejón El Rubio 1 Hospedería Parque de Monfragüe 4
Trujillo 2 Palacio de Santa Maria* 4
* Am Reisetermin 13.04.19 werden Sie im Parador Trujillo untergebracht, welcher in einem ehemaligen Klarissenkloster eingerichtet wurde.


Besonderer Hinweis
Perfekt vom Reiseleiter für uns organisiert: Wir stärken uns mit Picknicks und teilen die zu entrichtenden Kosten (ca. € 24 p. P.) vor Ort unter der Reisegruppe auf. In Spanien besteht eine Helmpflicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Helm mit oder reservieren Sie sich einen Helm kostenpflichtig bei uns bis 30 Tage vorher.


Hinweis
Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).


Teilnehmerzahl
mind. 8 / Ø 8 / max. 16 Personen

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
mehr Info
Teilnehmerzahl: mindestens 7 Personen maximal 16 Personen
05.05.2019 -  12.05.2019 
ab 1.795,00 €
mehr Info
Teilnehmerzahl: mindestens 7 Personen maximal 16 Personen
21.09.2019 -  28.09.2019 
ab 1.850,00 €
mehr Info
Teilnehmerzahl: mindestens 7 Personen maximal 16 Personen
19.10.2019 -  26.10.2019 
ab 1.795,00 €