Swiss Alps Classic Express und Bernina Nostalgie Express

Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 82-184397
Im Swiss Alps Classic Express über Furka, Oberalp und Albula nach St. Moritz - im Bernina Nostalgie Express nach Tirano
Reisedauer:
4 Tage
Länder & Regionen:
Schweiz, Graubünden, Wallis

Reisebeschreibung:
Swiss Alps Classic Express und Bernina Nostalgie Express
Swiss Alps Classic Express im Goms (C)UrsJossi

Eine einmalige Erlebnis-Zeitreise durch die Schweizer Alpen.

Reisen Sie von Zermatt über Furka-Bergstrecke, Oberalppass und Albulastrecke nach St. Moritz. Ein fast 13-stündiges, spannendes Reiseerlebnis, das über 30 Jahre lang nicht möglich war. Swiss Alps Classic Express, die wohl spektakulärste Zugfahrt in Mitteleuropa! Überwinden Sie in einem durchgehenden Zug einen Höhenunterschied von über 6.300 m. "Höhepunkte" sind der Furkascheiteltunnel auf 2.160 m, der Oberalppass auf 2.033 m und der Albulatunnel auf 1.815 m ü.M.
Im Bernina Nostalgie Express genießen Sie eine Fahrt über die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Bernina-Linie von den Bergriesen des Engadin zu den Palmen im mediterranen Veltlin. Zwei einmalige Bahnfahrten, die den Duft der Alpen und der Eisenbahnwieder in den Zug lassen!

Furka-Bergstrecke (C)JPK
Furka-Bergstrecke (C)JPK
Mittagspause in Gletsch (C)JPK
Mittagspause in Gletsch (C)JPK
entlang der Furkareuss (C)JPK
entlang der Furkareuss (C)JPK
bei Andermatt (C)JPK
bei Andermatt (C)JPK
Oberalppasshöhe 2033m (C)YJZ
Oberalppasshöhe 2033m (C)YJZ
Bernina Nostalgie Express in der Montebellokehre
Bernina Nostalgie Express in der Montebellokehre
Ospizio Bernina
Ospizio Bernina
am Puschlaver See
am Puschlaver See
Mitteleinstiegswagen des Swiss Alps Classic Express - 1. Klasse
Mitteleinstiegswagen des Swiss Alps Classic Express - 1. Klasse
Pullman Salonwagen
Pullman Salonwagen
Bernina Triebwagen
Bernina Triebwagen

1.Tag: Bahnanreise nach Zermatt: Über Basel - Bern - Spiez - Lötschbergbasistunnel - Visp reisen Sie nach Zermatt am Matterhorn. Die Zugverbindung ist frei wählbar. Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit zur Fahrt mit der Zahnradbahn zum Gornergrat.
 
Übernachtung im ***-Hotel in Zermatt.
 
2.Tag:  Frühstück im Hotel. Gepäcktransfer zum Bahnhof.  Abfahrt des Swiss Alps Classic Express in Zermatt (08.17 Uhr). Die klassischen Mitteleinstiegswagen mit Senkfenstern werden gezogen von der berühmten Balkonlokomotive, HGe 4/4 I, 36, die einst auch die Glacier Expresszüge über Furka- und Oberalppass zog. Durch das steile Nicolaital wird Visp und Brig erreicht. Durch das langgestreckte Rhônetal geht es nun talaufwärts nach Oberwald, wo der Zug auf die wiederöffnete Furka-Bergstrecke übergeht. Die Diesellokomotive HGm 4/4 61 oder 62 übernimmt die Führung zur Fahrt über die beeindruckende Bergstrecke. Vorbei an Gletsch (Mittagspause) mit Blick auf Grimsel- und Furkapassstraße sowie auf den weit zurückgezogenen Rhonegletscher geht es nun steil bergauf zum Furkascheiteltunnel auf 2.163 m ü.M., dem höchsten Punkt der Strecke. Fotohalt in Furka.
Durch das enge, karge Tal der Furkareuss geht es nun abwärts nach Realp, wo der Zug wieder die Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn erreicht. Auf diesem Abschnitt passiert der Zug die weltberühmte, für die Wintermonate zusammenklappbare Steffenbachbrücke.
 
In Realp wird die Balkonlokomotive den Mitteleinstiegswagen wieder vorgespannt. Über Andermatt geht es nun in steilen Serpentinen hinauf zum 2.033 m hohen Oberalppass. Auf Bündner Seite folgt nun der ebenso steile Abstieg über Sedrun nach Disentis, wo der Sonderzug auf die Strecke der Rhätischen Bahn übergeht und als Kurswagen in Richtung Chur verkehrt.  Nach Ilanz passiert der Zug die wildromantische Vorderrheinschlucht mit ihren bis zu 400 m hohen Kalkfelsen.
 
In Chur wechselt der Zug die Fahrtrichtung und es geht nun wieder aufwärts als Extrazug, zunächst dem Hinterrhein folgend nach Thusis am Ausgang der Via Mala. Durch die imposante Schynschlucht geht es weiter nach Tiefencastel im Albulatal. Vor Filisur überquert er den spektakulären Landwasserviadukt. In unendlich vielen Schleifen und Spiraltunnels erklimmt der Zug die vielfach verschlungene Strecke hinauf zum Albulatunnel und erreicht nochmals 1.815 m ü.M. Leicht abwärts und kurz vor dem Reiseziel wieder leicht aufwärts, erreicht der Zug gegen Abend die Endstation  St. Moritz im Engadin (ca. 20.30h).
 
Transfer zum Hotel. Übernachtung im ***-Hotel in St. Moritz
 
3.Tag: Frühstück im Hotel. Transfer nach Pontresina. Um etwa 09.40 Uhr startet der nostalgische Zug mit seinen beiden gelben Triebwagen im Bahnhof Pontresina zur Fahrt vorbei am Morteratschgletscher zur 2.253 m hoch gelegenen Bahnstation Ospizio Bernina, Apéro und Gelegenheit zum Spaziergang und zum Fotografieren der Zugkreuzungen und Überholungen. Anschließend Weiterfahrt zur Station Alp Grüm, kurzer Fotohalt. Nun geht es in engen Serpentinen steil hinunter zunächst zur Bahnstation Cavaglia.
 
Nach einem Aufenthalt von etwa 30 Minuten Weiterfahrt im Nostalgiezug hinunter ins Puschlav bis Poschiavo. Direkter Postbustransfer in den Nachbarort Le Prese.
In einem schönen Lokal kehren Sie ein und genießen in mediterraner Atmosphäre ein Pastabuffet und dazu natürlich ein Glas Veltliner Rotwein.
 
Anschließend reisen Sie im Bernina Nostalgie Express weiter entlang dem Puschlaver See und über den weltberühmten Kreisviadukt von Brusio bis nach Tirano, der Endstation der Berninabahn im italienischen Veltlin.
 
Nach gut 40 Minuten Aufenthalt reisen Sie im Nostalgiezug direkt zurück nach Pontresina, Ankunft ca. 19.00 Uhr. Transfer nach St. Moritz.
 
Übernachtung im ***Hotel in St. Moritz.
 
4.Tag: Frühstück im Hotel. Transfer zum Bahnhof. Die Abfahrtszeit der Rückreise zur Schweizer Grenze ist frei wählbar.
 
 

Leistungen:
  • Bahnfahrt ab/bis Schweizer Grenze bzw. ab/bis allen DB-Bahnhöfen inkl. Platzreservierung in allen reservierbaren Zügen
  • Fahrt im Swiss Alps Classic Express in konventionellen Reisezugwagen  mit zu öffnenden Fenstern inkl. Sitzplatzreservierung
  • Sonderzugfahrt mit den beiden gelben Triebwagen der Berninabahn im Nostalgiewagen oder im Pullman-Salonwagen inkl. Sitzplatzreservierung
  • Apéro in Ospizio Bernina
  • Mittagessen (Pastabuffet) in einem Restaurant in Le Prese
  • Transfers Bahnhof - Hotel - Bahnhof in Zermatt und St.Moritz
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im ***-Hotel in Zermatt
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im ***-Hotel in St. Moritz
  • Reiseleitung im Swiss Alps Classic Express und im Bernina Nostalgie Express
 
Zugkomposition und Buchungsklassen im Swiss Alps Classic Express:
Die Mitteleinstiegswagen mit Senkfenstern und der Open Air Wagen bieten ungetrübte, spiegelfreie Ausblicke auf Berge und Eisenbahn!

Mitteleinstiegswagen 2.Klasse: 4er Sitzgruppen
 
2.Klasse-Plus: 4er Sitzgruppe zur Belegung mit 2 Personen. Die beiden Gangplätze bleiben frei.
 
Mitteleinstiegswagen 1.Klasse: 2er- und 4er Sitzgruppen
 
Open Air-Wagen:  keine Reservierung möglich und nötig, Fahrstrecke: Brig - Furka - Oberalp - Disentis
 
Speisewagen: Chur - St. Moritz, Abendmenü zubuchbar

Minibarservice: Brig - Disentis der DFB-Gastronomie
 
Diese Sonderzugreise darf hinsichtlich Fahrkomfort und Reisegeschwindigkeit nicht mit einer Fahrt in den Panoramawagen des Glacier Express verglichen werden. Es handelt sich um eine spektakuläre, aufwändige Sonderzugfahrt mit hohem Erlebniswert.
 
 
Zugkomposition und Buchungsklassen im Bernina Nostalgie Express:
 
nostalgische Bernina Triebwagen und luxuriöse Pullman-Salonwagen

Nostalgie: Hin- und Rückfahrt im nostalgischen Bernina Triebwagen

Kombi: Hinfahrt im nostalgischen Bernina Triebwagen, Rückfahrt im Pullman-Salonwagen oder umgekehrt

Salonwagen: Hin- und Rückfahrt im luxuriösen Pullman-Salonwagen
 
Mindestteilnehmerzahl: 85 Personen bis 1 Monat vor der Fahrt.

Diese Reise ist nicht barrierefrei, bitte kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen!
 
Weitere Informationen zu den beiden Extrazügen finden Sie auf www.swiss-alps-classic-express.de und www.bernina-nostalgie-express.de!

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Termin:   Preis  
  05.08.2019 -  08.08.2019 
ab 949,00 €