Reisebewertung: Vom Matterhorn zum Piz Bernina und weiter zum Lago Maggiore 30.04.-06.05.2014 vom 26.05.2014

Alle Bewertungen

Einstellungsdatum: 26.05.2014
Name: M. W.
Reisedatum: 20.04.2014
Bewertungen: 1 (Wie bewerten Sie Ihren Zug ?)
1 (Wie beurteilen Sie Ihre Hotelunterbringung)
1 (Gesamtorganisation der Reise)
2 (Preis-Leistungsverhältnis)
1 (die Abwicklung im Hause bahnurlaub.de)
1 (die Reiseunterlagen)
Bewertung Zunächst sei erwähnt, dass unsere Zugreise eine Gruppenreise war,
die von den kompetenten Reiseleitern, Herrn Lehrbach und Herrn Kirz, mit Leidenschaft geführt wurde. Die Reise war perfekt organisiert und es blieben keine Wünsche offen. Sie begann in Basel und führte uns über Zermatt, St. Moritz bis nach Ascona an der wunderbaren Lago Maggiore. Jeweils zwei Tage blieben wir in den genannten Städten und waren dabei in erstklassigen Hotels untergebracht. Die Bahnerlebnisse mit dem Glacier-Express und dem Bernina-Pullman-Express waren einfach fantastisch und werden unvergesslich in unserer Erinnerung bleiben. Wir haben in dieser Zeit eine Landschaft genießen dürfen, die nicht unterschiedlicher sein kann. Von schneebedeckten Bergen bis hin zu grünen Tälern, teilweise mit Palmen, war alles dabei. Empfehlenswert ist auch eine Fahrt mit der Zahnradbahn zum Gornergrat, wo sich uns vom Matterhorn bis zum Monte Rosa 29 Viertausender präsentierten – ein unvergesslicher Moment. Dabei ist der Swiss-Flexi-Pass auch eine tolle Sache, denn damit bekommt man eine Ermäßigung von 50% auf alle Bergbahnen. Die zwei Tage Verlängerung in Ascona haben wir ebenfalls nicht bereut. Ascona ist für die schicke Altstadt und die südländische Seepromenade mit den Straßencafés berühmt. Dabei sind die Brissago Inseln sehenswertes Ausflugsziel mit einer beschaulichen Schifffahrt; 1500 Pflanzenarten gedeihen hier dank des südlichen Klimas.

Jede tolle Reise geht einmal zu Ende, aber eines steht für uns heute schon fest: Wir kommen wieder und bedanken uns bei Bahnurlaub.de und den beiden Reiseleitern recht herzlich für eine unvergessliche und traumhafte Zugreise.

Annett und Martin Wulff aus der Sächsischen Schweiz