Reisebewertung: Glacierexpress und Berninaexpress vom 13.05.2009 bis 17.05.2009 vom 19.05.2009

Alle Bewertungen

Einstellungsdatum: 19.05.2009
Name: W. u.
Reisedatum: 20.03.2009
Bewertungen: 2 (Wie bewerten Sie Ihren Zug ?)
2 (Wie beurteilen Sie Ihre Hotelunterbringung)
2 (Gesamtorganisation der Reise)
2 (Preis-Leistungsverhältnis)
2 (die Abwicklung im Hause bahnurlaub.de)
2 (die Reiseunterlagen)
Bewertung Sehr geehrter Herr Hell und Mitarbeiter,

um es vorab zu sagen: Die Reise war insgesamt ein Knüller. Leider hat das Wetter nicht ganz von Anfang an mitgespielt und wir haben auch das Matterhorn nicht komlett zu Gesicht bekommen, doch alles in allem war die Reise Ihr Geld wert. Die Reiseleiter, insbesondere Herr Berger
haben sich in allen Belangen für uns eingesetzt. Herr Berger mit seiner großen Fachkompetenz und seiner freundlichen Art war sozusagen die Seele der Reise. Das Hotel in Zermatt (Daniela) war sauber und ruhig, freundliche und zuvorkommende Behandlung der Gäste. Das Essen im "Julen" sehr gut und auch dort eine sehr zuvorkommende Bedienung. Das Hotel Laudinella in St. Moriz sauber und ebenfalls zuvorkommend, aber durch die absolute Selbstbedienung am Frühstücksbufett (auch der Kaffee musste selbst abgefüllt werden) etwas anstrengend und laut. Noch etwas: Für ungeübte Bahnfahrer, wie wir es sind, sollten Sie in Ihrer Reisebeschreibung die beiden Bahnhöfe in Basel (Bad. Bahnhof und Basel SBB) deutlicher auseinander halten. Wir haben aus diesem Grund den Zubringerzug nach SBB fast verpasst. Dies aber nur als Tip, nicht als Beschwerde. Die Eindrücke aus den Zügen, vor allem auf der Berninastrecke von St. Moriz nach Tirano, waren überwältigend. Vom Winter auf über 2200m in den Sommer auf ca. 450m und das in wenigen Stunden. Auch der Zwischenhalt in Le Prese und das kleine Mittagessen dort wurde den Erwartungen mehr als gerecht.
Insgesamt sehr zufriedenstellend. Nicht unbedingt eine Erhohlungsreise, aber ich stimme da mit unserem Reiseleiter Herrn Berger überein, der einmal sagte: "Der Weg ist das Ziel".

MfG. Renate und Wolfgang Bitzer, Albstadt