Ring of Kerry bei bahnurlaub.de

Der Ring of Kerry ist eine 170 km lange, sehr schöne und daher beliebte Panoramaküstenstraße in der Grafschaft Kerry im Südwesten Irlands. Busse dürfen den Ring wegen der Enge der Straßen nur in einer Richtung (gegen den Uhrzeigersinn) der irischen Nationalstraße 70 befahren. Um nicht ständig entgegenkommenden Reisebussen ausweichen zu müssen, empfiehlt es sich für Individualreisende, sich der Fahrtrichtung der Busse anzupassen.
 
Abgesehen von der Küstenlandschaft und der Region um Killarney, die alles überragen, sind die restaurierten Steinforts von Cahergall, Leacanabuaile (bei Cahersiveen) und das Staigue Fort besonders sehenswert. Oghamsteine stehen in Derrynane, Dunloe und Kilcoolagh und Eightercua eine der großen Steinreihen Irlands befindet sich bei Waterville. Am Ring of Kerry liegt auch der Ladies View, ein bekannter Aussichtspunkt mit Blick auf den Upper Lake des Killarney-Nationalparks. Neben der in der Hauptsaison stark befahrenen Autostraße gibt es sowohl einen Ring of Kerry Wanderweg, der aber einen anderen Verlauf nimmt, als auch einen Radweg, der, wo dies möglich ist, über ruhigere Wege führt.