Reykjavik bei bahnurlaub.de

Reykjavík (isl. Rauchbucht) ist die Hauptstadt Islands und die am nördlichsten gelegene Großstadt Westeuropas (Breitengrad 64° 08' N, nicht weit vom Nördlichen Polarkreis entfernt.
 
In der Stadt befinden sich die meisten Fakultäten der Universität des Landes und verschiedene andere Hochschulen, Theater, Museen und Kultureinrichtungen sowie ein Hochseehafen. Mitten in der Stadt liegt ein kleiner See, der Tjörnin. Dieser See ist zugleich auch einer der größten Brutplätze für Wasservögel im Südwesten von Island.