Festspiele in Verona

Katalog-Titel:
Kulturreise nach Verona mit Übernachtung im Hotel Italia
Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 60-220704
Reisedatum:
vom 05.07.2012 bis 09.07.2012
Züge und Bahnen:
Regionen der Reise:
Verona

Reisebeschreibung:

Kulturreise nach Verona mit Bahnfahrt ab/bis allen Bahnhöfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Ein lauer Sommerabend in Verona - untermalt von klangvoller Musik: Lauschen Sie den Kompositionen von Verdi, Puccini oder Mozart in der antiken Arena! "Bravo" werden Sie auch sagen, wenn Sie gleich an zwei Abenden an der Warteschlange vorbei zu Ihren Sitzplätzen spazieren. Und lassen Sie sich tagsüber von Ihrem Reiseleiter die schönsten Ecken Veronas, Mantuas und - wenn Sie Lust haben - auch Vicenzas zeigen.

     
Reiseverlauf
 
1. Tag: Benvenuti a Verona!
Abfahrt gegen 9.30 Uhr mit dem Eurocity von München. Ankunft gegen 15 Uhr. Ihr Reiseleiter oder ein Mitarbeiter der Agentur sorgt für den Transfer zum Hotel.
Um 16.30 Uhr führt Ihr Reiseleiter alle, die bereits angekommen sind und Lust haben, ein erstes Mal in die historische Altstadt. Abends treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen in einer typischen Trattoria. Vier Übernachtungen.
 
2. Tag: Ein Tag in Verona
Beim Rundgang zu Dom, Porta Borsari, den Scaliger-Gräbern und zum Castelvecchio bewegen wir uns durch die Jahrhunderte. Dann geht es zum Haus der Julia: Wie viel Wahrheit wohl in Shakespeares berühmtester Liebestragödie steckt? Wer sich intensiver mit dieser Frage beschäftigen möchte, kann bei einigen Reiseterminen auch die Oper „Romeo et Juliette“ erleben. Unterwegs gönnen wir uns zur Stärkung ein Eis im Stehen. Das Beste zum Schluss: die Piazza Bra mit dem römischen Amphitheater.
 
3. Tag: Vicenza und Palladio?
Mit Veronas Altstadt sind Sie vertraut: Da können Sie am freien Tag problemlos die Gassen und Läden erkunden. Oder machen Sie einen Ausflug per Bus nach Vicenza (55 €) und staunen Sie über zwei der bedeutendsten Bauwerke des Renaissance-Architekten Andrea Palladio: das Teatro Olimpico und die Basilika. Auch die Villa „La Rotonda“ schauen wir uns an und schon geht es zurück nach Verona. Den späten Nachmittag verbringen Sie nach Lust und Laune.
 
4. Tag: Mantua per voi
Durch die Poebene geht es heute nach Mantua. Im imposanten Palast der Gonzaga erfahren wir von Aufstieg und Fall der ehrgeizigen Adelsfamilie. Dann spazieren wir durch die Innenstadt mit dem mächtigen romanischen Dom und dem großzügigen Platz davor. Nach einem Abstecher zum Lustschloss Palazzo del Tè kehren wir zurück nach Verona.
 
5. Tag: Arrivederci, Verona!
Transfer zum Bahnhof. Gegen 13 Uhr Abfahrt mit dem Eurocity. Ankunft in München um ca. 18.30 Uhr. Rückreise auf Wunsch auch später möglich.
 
 
Spielplan zu Ihrem Reisetermin
21.6. „Don Giovanni“ (22.6., Saisoneröffnung) und „Aida“ (23.6.)
5.7. „Romeo et Juliette“ (7.7.) und „Aida“ (8.7.)
12.7. „Carmen“ (13.7.) und „Aida“ (15.7.)
19.7. „Romeo et Juliette“ (21.7.) und „Aida“ (22.7.)
26.7. „Carmen“ (27.7.) und „Aida“ (28.7.)
2.8. „Turandot“ (4.8.) und „Aida“ (5.8.)
9.8. „Turandot“ (11.8.) und „Aida“ (12.8.)
16.8. „Tosca“ (18.8.) und „Aida“ (19.8.)
23.8. „Tosca“ (25.8.) und „Aida“ (26.8.)
30.8. „Carmen“ (31.8.) und „Aida“ (2.9., Saisonabschluss)
„Don Giovanni“ von W.A. Mozart, „Aida“ von G. Verdi; „Turandot“ und „Tosca“ von G. Puccini, „Romeo et Juliette“ von C. Gounod und „Carmen“ von G. Bizet
Die Besetzung stand bei Drucklegung noch nicht fest.
Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung zu Komponist, Werk und Aufführung.
 
Festspiele
Nachtblauer Sommerhimmel über der Arena di Verona, dem drittgrößten erhaltenen antiken Amphitheater: Die ersten „Aida“-Töne ziehen die Menschen in ihren Bann. Man schreibt das Jahr 1913. Anlässlich des 100. Geburtstags von Giuseppe Verdi findet dort erstmals eine Opernaufführung statt. Dirigent Tullio Serafin und der berühmte Otello-Tenor Giovanni Zenatello hatten gemeinsam einen Ort gesucht, an dem der italienische Nationalkomponist gebührend gefeiert werden konnte. Nur die immensen Ausmaße der Arena schienen ihnen der Bedeutung des Maestro angemessen. Eine Überraschung bis heute: die brillante Akustik, das harmonische Fließen der Klänge.

Leistungen:
  • Bahnreise nach Verona und zurück in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Transfers
  • Ausflug in bequemem Reisebus
  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Hotel Italia
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • 2 Opernkarten (Rang, nummerierte Plätze-Poltroncina centrale di gradinata , ca. 200 €)
  • Speziell qualifizierte Reiseleiter
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseücktritts/abbruchversicherung (ca. 30 €), Reiseliteratur (ca. 15 €), neu: Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten
Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der Option halbes Doppelzimmer die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
 
Hotel Italia***
Das Hotel befindet sich in einem Wohnviertel, ca. 10 Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum Veronas entfernt. Es ist ein gemütliches Haus mit familiärer Atmosphäre. Morgens wird ein Buffet angeboten. Die 58 teilweise etwas kleinen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar und Föhn ausgestattet, zur Straßenseite auch mit Schallschutzfenstern. Eine Internetecke steht zur Verfügung.
 
Mindestteilnehmerzahl: 12, Höchstteilnehmerzahl: 25
 
Opernkarten im Parkett auf Anfrage gegen Aufpreis buchbar.
 


Reisepreis pro Person:
Preis Anz. Pers.
im Doppelzimmer 1.120
Einzelzimmerzuschlag 115
Ausflug Vicenza 55