Zarengold - Von Peking durch das alte China nach Moskau

Katalog-Titel:
Von Peking via Pingyao, Wutai Shan und Datong nach Moskau
Hotline: 0800 / 70 70 787
Angebot 14-215150
Reisedatum:
vom 30.06.2012 bis 20.07.2012
Züge und Bahnen:
Regionen der Reise:
China,  Peking,  Mongolei,  Ulaanbaatar,  Russland,  Baikalsee,  Irkutsk,  Moskau

Reisebeschreibung:

Die Chinesische Mauer
Von Peking via Pingyao, Wutai Shan und Datong nach Moskau: Tauchen Sie ein ins alte, traditionelle China!


Nach Ihrer Besichtigung in Peking geht es in eine der ältesten und nahezu unverändert erhalten gebliebenen Städte Chinas: Pingyao ist das chinesische Rothenburg ob der Tauber und bezaubert mit über 600 Jahren alten Häuschen. Im Fünf-Terrassen-Gebirge Wutai Shan erwarten Sie dann in den Bergen versteckte Tempel und Klöster und nicht zuletzt die älteste Holzpagode Chinas, bevor Sie in Datong die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Yungang- Grotten besichtigen.

Reisehöhepunkte
- Bahnfahrt auf der für Linienzüge stillgelegten Ur-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee mit zwei ausgiebigen Fotostopps
- 40 Stunden am Baikalsee
- Sicher, sauber und gepflegt: Ihr Sonderzug
- Pekings Geheimnis: Die Verbotene Stadt
- Spezialität Peking-Ente
- Historisch: Platz des Himmlischen Friedens
- Urig: Mongolische Reiterschau
- Ursprünglich: Typisch sibirische Dörfer
- Ulaan Baatar, Irkutsk, Nowosibirsk, Jekaterinburg und Kasan
- Landschaft pur: Schiffsfahrt auf der Wolga
- Stolz und beeindruckend: Moskau
- Prachtvoll: Ikonen und Kathedralen
- Unterhaltsam und informativ: Täglich Vorträge über Kultur, Land und Leute
- Traditionell: Begrüßung mit Brot und Salz
- Stilecht: Spezialitätenessen Zarentafel
- Für Genießer: Kaviar- und Wodka-Probe
- Altstadt Pingyao (UNESCO-Weltkulturerbe)
- Fünf-Terrassen-Gebirge Wutai Shan (UNESCO-Weltkulturerbe)
- Hängende Tempel
- Yungang-Grotten (UNESCO-Weltnaturerbe)

Verlängerung St. Petersburg:
Wenn Sie noch tiefere Einblicke in die russische Seele erhalten möchten, verlängern Sie Ihre Reise am besten mit einem Besuch im Venedig des Nordens. Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg kennen: Sie sehen die Flaniermeile Newskij Prospekt, den prächtigen Schlossplatz, die Börse, den alten Hafen und vieles mehr.

     
Die Verbotene Stadt
Die Verbotene Stadt
Allee der Tiere, Peking
Allee der Tiere, Peking
Himmelstempel Peking
Himmelstempel Peking
Bahnhof in Peking
Bahnhof in Peking
Figuren auf den Dächern
Figuren auf den Dächern
Die Große Mauer
Die Große Mauer
Himmelstempel in Peking
Himmelstempel in Peking
Himmelstempel in Peking
Himmelstempel in Peking
Rikschas, pekinger Hutong
Rikschas, pekinger Hutong
Kategorie I
Kategorie I
Kategorie II
Kategorie II
Kategorie III
Kategorie III
Kategorie IV
Kategorie IV
Kategorie V
Kategorie V
Kategorie III
Kategorie III
Kategorie IV
Kategorie IV
Kategorie V
Kategorie V
Reiseverlauf
 
1. und 2. Tag Anreise und Ankunft in Peking
Sie fliegen über Nacht von Deutschland nach Peking, wo Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter Sie begrüßt und in Ihr Hotel geleitet. Nach einer kurzen Erholungspause besichtigen Sie den Platz des Himmlischen Friedens und den Kaiserpalast (UNESCO-Weltkulturerbe). Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Himmelstempel. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie im zentral gelegenen First-Class-Hotel in Peking. (MA)
 
3. Tag Peking
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zur Großen Mauer (UNESCO-Weltkulturerbe) und zu den Ming-Gräbern. Am Abend erwartet Sie die traditionelle Peking-Ente. (FMA)
 
4. Tag Peking – Pingyao
Vormittags geht es zum Bahnhof, von wo Sie mit dem Schnellzug nach Taiyuan starten. Von dort aus geht es per Bus in ca. 70 Minuten Fahrt nach Pingyao, einer fast vollständig erhaltenen Kleinstadt aus der Ming-Zeit. Hier bummeln Sie durch die alten Straßen der Stadt, deren Architektur geprägt ist von traditionellen Wohnhäusern mit großen Höfen. Sie logieren zwei Nächte in einem First-Class-Hotel im Hofstil. (FMA)
 
5. Tag Pingyao
Heute besuchen Sie die Altstadt von Pingyao (UNESCO-Weltkulturerbe), die häufig als die chinesische Variante von Rothenburg ob der Tauber bezeichnet wird. Pingyao hat sein Stadtbild seit mehr als 600 Jahren bewahrt und ist bis heute noch vollständig von der stellenweise 10 Meter hohen Stadtmauer umgeben. Sie besuchen das alte Zentrum für Wertpapiergeschäfte, das Leibwächterhaus und die Amtsgebäude von Gerichten und Ämtern des feudalen Chinas. (FMA)
 
6. Tag Pingyao – Wutai Shan
Heute früh fahren Sie per Bus nach Wutai Shan, dem Fünf-Terrassen-Gebirge (UNESCOWeltkulturerbe). Die Straße führt über einen 3.000 Meter hohen Pass mit traumhaften Ausblicken auf die Berglandschaft. Nach der Ankunft besuchen Sie einen der schönsten Tempel am Berg. Die kommenden Nächte logieren Sie im First-Class-Hotel. (FMA)
 
7. Tag Wutai Shan
Wutai Shan ist noch ein Geheimtipp und selten von internationalem Publikum besucht. Die abgeschiedene Bergwelt steckt voller prächtiger Tempel und Klöster, die Sie einen ganzen Tag lang auf kleinen Wanderungen entdecken. (FMA)
 
8. Tag Wutai Shan – Datong
Heute geht es per Bus nach Datong. Unterwegs besichtigen Sie die große Pagode in Yingxian, die lange Zeit nicht zugänglich war, nun jedoch wieder im alten Glanz erstrahlt. Die berühmte 67 Meter hohe Pagode stammt aus dem Jahr 1056 und ist die älteste Holzpagode Chinas, vielleicht sogar der ganzen Welt, die ohne einen einzigen Nagel erbaut wurde. (FMA)
 
9. Tag Datong
Nach dem Frühstück fahren Sie zur Großen Mauer. Am Nachmittag besuchen Sie die Yungang- Grotten (UNESCO-Weltnaturerbe) und den über 1.700 Jahre alten Huayan-Tempel. Nach dem Abendessen geht es zum Bahnhof, wo Ihr chinesischer Sonderzug bereits auf Sie wartet. (FMA)
 
10. Tag Durch die Wüste Gobi
Gegen Mittag erreichen Sie die chinesischmongolische Grenze, wo Sie in den Zarengold- Sonderzug umsteigen. Alle Formalitäten finden bequem in Ihrem Abteil statt. Auch für Gepäckträger ist gesorgt. In dem Grenzstädtchen Erlian haben Sie dann etwas Zeit, um den einheimischen Markt zu besichtigen, bevor Ihr russischer Sonderzug in Richtung Mongolei startet. (FMA)
 
11. Tag Ulaan Baatar: Lama-Tempel und Höllenqualen
Morgens erreichen Sie Ulaan Baatar. Nach dem Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel der guten Mittelklasse erwarten Sie eine informative Stadtrundfahrt und der skurrile Tschojdschin- Lama-Tempel. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 10 €, vor Ort zu zahlen). Auf Wunsch organisieren wir für Sie anstelle des Hotelzimmers in Ulaan Baatar eine Übernachtung in einer Jurte in der traumhaften Natur der Mongolischen Schweiz. Sprechen Sie uns dazu an! (FMA)
 
12. Tag Gandan-Kloster und Mongolische Schweiz
Nach dem Frühstück besuchen Sie das buddhistische Gandan-Kloster. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – oder Sie haben den Ausflug in die Mongolische Schweiz gebucht. Etwa 90 Minuten östlich von Ulaan Baatar erreichen Sie die Mongolische Schweiz mit ihrer prächtigen Natur und bizarren Felsformationen. Nach dem Mittagessen als Picknick im Jurten-Camp erleben Sie eine kleine mongolische Reiterschau und den traditionellen Ringkampf (Ausflugspaket). Abends rollt Ihr Sonderzug in Richtung Sibirien. (FA)
 
13. Tag Ulan Ude
Heute nehmen Sie Abschied von den mongolischen Steppen. Sie fahren nach Ulan Ude, wo der Sonderzug die heutige Hauptroute der Transsibirischen Eisenbahn erreicht. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Stadtbummel oder Sie nehmen an einer informativen Stadtrundfahrt teil (Ausflugspaket). (FMA)
 
14. Tag Am Baikalsee
Vormittags fährt Ihr Sonderzug auf der alten Trasse direkt am Baikalsee entlang. Von Port Baikal aus unternehmen Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem See (Ausflugspaket). Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikal- Picknick am Seeufer statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA)
 
15. Tag Irkutsk
Am frühen Morgen erreichen Sie Irkutsk. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie das Dramentheater, das neue Zaren-Denkmal und die fotogene Markthalle. Gegen Mittag können Sie an einem interessanten Ausflug teilnehmen, bei dem Sie das sehenswerte Freilichtmuseum „Leben und Arbeiten im alten Sibirien“ besichtigen (Ausflugspaket). Die Nacht verbringen Sie geruhsam in Ihrem Hotel. (FA)
 
16. Tag An Bord des Sonderzuges
Nach dem Frühstück fährt Ihr Sonderzug durch die Landschaften Ostsibiriens. Während der geselligen Kaviar- und Wodka-Probe lernen Sie stimmungsvoll Traditionen der russischen Gastfreundschaft und pfiffige Trinksprüche kennen. (FMA)
 
17. Tag Nowosibirsk
Gegen Mittag erreichen Sie Nowosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Hier werden Sie mit Brot und Salz auf traditionelle russische Art begrüßt und erleben eine Rundfahrt durch die sowjetischste aller Städte Ihrer Route. Abends setzt der Zug seine Fahrt gen Westen fort. (FMA)
 
18. Tag Jekaterinburg
Nachmittags haben Sie einen kurzen Aufenthalt in Jekaterinburg. Zurück an Bord genießen Sie den Ausblick auf die Landschaft des Urals und lassen sich im Zugrestaurant verwöhnen. Ihr Sonderzug rollt bereits auf dem europäischen Kontinent. (FMA)
 
19. Tag Kasan
Nach dem Frühstück erreichen Sie Kasan, die alte Tatarenhauptstadt. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und die berühmteste russisch-orthodoxe Kathedrale. Sie erleben auch eine Führung durch den Kreml. Im Anschluss können Sie eine Wolga-Flussfahrt und ein Mittagessen genießen (Ausflugspaket). Abends nehmen Sie im Speisewagen Abschied von der freundlichen Sonderzugbesatzung, die noch einmal ihr Bestes gibt. (FA)
 
20. Tag Moskau
Gegen Mittag treffen Sie in Moskau ein und werden in Ihr First-Class-Hotel geleitet (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im *****-Hotel Kempinski oder gleichwertig). Am Mittag besichtigen Sie das Kreml- Gelände mit seinen prachtvollen Kathedralen. Sie können einige Gebäude auch von innen besichtigen. Nach Ihrem Abendessen lassen Sie sich auf Wunsch von einer einstündigen abendlichen Lichterfahrt durch die Stadt mit Stopp am Roten Platz und von einer Metrofahrt mit Besuch zweier ausgewählter schöner Stationen verzaubern (Ausflugspaket). (FMA)
 
21. Tag Stadtrundfahrt Moskau und Heimflug
Nach einem reichhaltigen Hotelfrühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt zur wieder aufgebauten Erlöser-Kathedrale, zum neuen Stadtquartier, zur Lomonossow-Universität, zum Neujungfrauen-Kloster sowie zum Roten Platz mit der Basilius-Kathedrale, zur ehemaligen KGB-Zentrale und zum Weißen Haus. Dann heißt es Abschied nehmen. Wir geleiten Sie zum Flughafen und wünschen Ihnen eine gute Heimkehr! (F)
 
 
Erleben Sie das Venedig des Nordens · 4 Tage
 
22. Tag Moskau und Weiterfahrt nach St. Petersburg
Nach der Stadtrundfahrt in Moskau erfolgt der Transfer zum Bahnhof. Gegen Mittag reisen Sie bequem im Linienzug nach St. Petersburg und werden zu Ihrem Hotel der gehobenen Mittelklasse geleitet. (A)
 
23. Tag Stadtpaläste und Kunstschätze
St. Petersburg trägt nicht umsonst den Beinamen Venedig des Nordens: Unzählige Kanäle, Paläste und Kirchen machen die Stadt zu einem kulturellen Gesamtkunstwerk. Erleben Sie eine faszinierende Stadtrundfahrt, die Sie zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten führt! Besichtigen Sie die ehemalige Zarenresidenz, das Winterpalais, das mit der Eremitage eines der weltgrößten Kunstmuseen beherbergt, sowie die Siegessäule, auch Alexandersäule genannt, die an den Sieg über Napoleon erinnert. Auch die Admiralität, die mit ihrer Goldenen Nadel zu einem der Wahrzeichen der Stadt geworden ist, und die berühmte Flaniermeile Newskij Prospekt stehen auf Ihrem Programm. Am Nachmittag können Sie bei einer Führung durch die weltbekannte Eremitage Gemälde von Leonardo da Vinci und Raffael bewundern (Ausflugspaket). Am Abend haben Sie Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel, einen Theaterbesuch, oder Sie genießen eine stimmungsvolle abendliche Bootsfahrt auf der Newa. (F)
 
24. Tag Zarenschlösser und Bernsteinzimmer
Am Vormittag können Sie die ehemalige Residenz des Zaren Pawel I., Pawlowsk besichtigen, die 28 km außerhalb von St. Petersburg liegt. Sie machen einen Rundgang durch den herrlichen Park und besichtigen den Palast, der von Charles Cameron 1782 bis 1786 an den Ufern der Slawjanka inmitten eines herrlichen Parks im Übergangsstil vom Barock zum Klassizismus geschaffen wurde. Sehenswert ist auch die Sammlung von Originalgegenständen der Zarenfamilie Romanow. Ihr Besichtigungsprogramm am Nachmittag führt Sie nach Puschkin/Zarskoje Selo, 25 km südlich von St. Petersburg. Im Mittelpunkt steht der Katharinenpalast, bis 1729 unter der Leitung von Rastrelli im Barockstil erbaut, die ehemalige Sommerresidenz der Zaren. Der berühmteste Saal, das legendäre Bernsteinzimmer, das Peter der Große 1716 vom Preußenkönig Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ist seit dem 2. Weltkrieg verschollen, jedoch erstrahlt hier seit Juni 2003 eine gelungene Rekonstruktion in voller Pracht. Am Abend erwartet Sie ein stimmungsvolles Spezialitätenessen (Ausflugspaket). (F)
 
25. Tag Peter-Paul-Festung und -Kathedrale
Dieser Tag führt Sie auf Wunsch zur Peter-Paul- Festung und Peter-Paul-Kathedrale, der Begräbnisstätte der Romanow-Dynastie. Hier können Sie die Sarkophage fast aller Zarinnen und Zaren besichtigen (Ausflugspaket). Anschließend erfolgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Flug zurück nach Deutschland. (F)

Leistungen:
  • Fahrt mit garantierter Unterbringung in gebuchter Kategorie im Sonderzug von Erlian nach Moskau. Von Peking nach Datong (ca. 16 Stunden) Unterbringung in chinesischen Schlafwagenabteilen im 2- bzw. 4-Bett-Abteil. Der chinesische Zug führt keine Waggons der Nostalgie-Komfort- und der Bolschoi-Kategorien mit.
  • Mehrstündige Fahrt über die stillgelegte Transsib-Trasse direkt am Baikalseeufer mit Fotostopps
  • Linienflüge (Economy Class) Frankfurt – Peking und Moskau – Frankfurt mit Lufthansa oder einer gleichwertigen westlichen Airline 
  • Ständige landeserfahrene deutsche Chefreiseleitung; zusätzlich ständige kompetente Deutsch sprechende Reiseleitung für je maximal 26 Gäste bzw. für je maximal 12 Gäste in den Kategorien Bolschoi/Bolschoi Platinum
  • Örtliche Reiseleitungen 
  • Sämtliche Transfers und Busfahrten im Zielgebiet
  • 14 Ausflüge und Besichtigungen laut Programm inklusive aller Eintrittspreise und mit sehr gut Deutsch sprechender Führung 
  • Gepäckträgerservice an allen Bahnhöfen
  • Alle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Kaviar- und Wodka-Probe mit pfiffigen russischen Trinksprüchen
  • Sechs informative Kurzvorträge zur Transsibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und Geschichte des Landes (Verbannungssystem, Winter in Russland, Deutsche und Russen, Kosaken und Tataren, etc.) 
  • Arzt an Bord (chinesische Grenze – Moskau)
  • Duschgelegenheit an Bord
  • Eine Hotelübernachtung in Moskau im First-Class-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien jeweils in 5-Sterne-Hotel
  • Eine Hotelübernachtung in Ulaan Baatar im guten Mittelklasse-Hotel, ideal zentral gelegen
  • Eine Hotelübernachtung in Irkutsk im 2-Sterne-Hotel (einfach, aber sehr zentral und schön gelegen) bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer höheren Zimmerkategorie dieser Hotels
  • Pro gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise zusammengestellter Landeskunde-Band, ein Transsib-Handbuch und eine Broschüre Russland verstehen mit aktuellen Insiderinformationen über Land und Leute
  • Traditionelle Begrüßung mit Brot und Salz
  • Spezialitätenessen Peking-Ente in einem der führenden Themen-Restaurants Chinas
  • 7 Übernachtungen im First-Class-Hotel in Peking, Pingyao, Wutai Shan und Datong
  • Vollpension während der Rundreise
  • Besichtigung Große Mauer
  • Bahnfahrt Peking – Taiyuan
  • Bustransfers Taiyuan – Pingyao, Pingyao – Wutai Shan, Wutai Shan – Datong
  • Besichtigung Altstadt Pingyao und Region Wutai Shan (Gebirge der fünf Terrassen)
  • Besichtigung der Hängenden Tempel (Hengshan-Gebirge) und der Yungang- Grotten
Nicht enthalten
  • Visa-Gebühren (China: 45 €, Russland: 49 €, Mongolei 72 €)
  • Ausflugspakete
  • Trinkgelder
Leistungen Verlängerung St. Petersburg
  • Linienflug mit westlicher Airline St. Petersburg – Frankfurt
  • 3 Übernachtungen im Hotel der gehobenen Mittelklasse
  • Bahnfahrt im Linienzug (Moskau – St. Petersburg)
  • Sämtliche Transfers
  • Ausführliche Stadtrundfahrt
Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongolische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und Mittagessen sowie Programm in Ulan Ude 95 EUR
Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrten auf Baikalsee und Wolga inkl. Mahlzeiten und Freilichtmuseum in Irkutsk, Kreml-Innenbesichtigung sowie Lichterfahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung 235 EUR
Verlängerung St. Petersburg: Besichtigung der Peter-Paul-Festung mit Zarengruft, Führung durch die weltberühmte Eremitage, Besuch der Zarenschlösser Pawlowsk und Puschkin (mit Bernsteinzimmer), Spezialitätenessen  162 EUR
 
 
Mindestteilnehmerzahl: siehe 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen
Mindestteilnehmeranzahl: 10
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 2 Wochen vor Reisebeginn.


Reisepreis pro Person:
Preis Anz. Pers.
Kategorie I 4.710
Kategorie II 6.160
Kategorie III 7.870
Kategorie IV 10.790
Kategorie V 12.560
Kategorie II: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung 1.280
Kategorie III: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung 2.980
Kategorie IV: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung 4.720
Kategorie V: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung 4.920
Aufpreis für 10 Hotelnächte im EZ (Kat. I – III) 990
Aufpreis für 10 Hotelnächte im EZ (Kat. IV - V) 1.490
Kat. I: Aufpreis für 3-Pers.-Bel. im 4-Bett-Abteil 660
Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflughäfen 170
Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude 95
Ausflugspaket Russland 235
Visagebühren Russland 49
Visagebühren Mongolei 72
Visagebühren China 45
im Doppelzimmer - Verlängerung St. Petersburg 485
Einzelzimmerzuschlag - Verlängerung St. Petersburg 210
Ausflugspaket Verlängerung 162